1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. FH Münster ist nach Cyberattacke wieder online

  8. >

Nach Cyberattacke

FH Münster ist wieder online

Münster

Etwas mehr als zwei Wochen nach der massiven Cyberattacke ist die Fachhochschule Münster wieder online. Die Homepage der FH ist seit dem Morgen wieder erreichbar. Die weiteren Systeme sollen folgen. 

Die FH Münster ist wieder online. Ab sofort ist die Homepage fh-muenster.de erreichbar. Auch das Studienbewerber-Portal ist zeitnah wieder verfügbar. Foto: FH Münster/Michelle Liedtke

Nach dem umfangreichen Hacker-Angriff Ende Juni ist die Fachhochschule (FH) Münster wieder online. Die Homepage fh-muenster.de ist laut einer Pressemitteilung der FH seit Mittwochmorgen wieder erreichbar. "Die Hochschulsysteme werden nun nach und nach sicher ans öffentliche Internet angekoppelt", heißt es weiter.

Den Anfang macht nach Angaben der FH das Studienbewerber-Portal: Ab spätestens 11 Uhr am heutigen Mittwoch soll dies wieder verfügbar sein. Für die zulassungsbeschränkten NC-Studiengänge – sowohl Bachelor als auch Master – endet die Bewerbungsfrist am 15. Juli (Freitag). Für die zulassungsfreien Studiengänge ist die Bewerbung noch bis mindestens zum 15. August möglich. Der Online-Schaltung vorausgegangen ist ein erfolgreicher Passwort-Reset, den die FH Münster übers Wochenende durchgeführt hat.

Alle FH-Systeme sollen wieder online gehen

Die IT-Sicherheitsexperten der Hochschule hatten am 21. Juni einen massiven Hackerangriff frühzeitig erkannt und daraufhin die FH-Systeme vom Netz getrennt. Seitdem laufen die Arbeiten, um die Systeme wieder sicher aktivieren zu können. „Wir freuen uns, dass mit der Online-Schaltung von fh-muenster.de und dem Studienbewerber-Portal nun ein großer Schritt getan ist“, so FH-Präsident Prof. Dr. Frank Dellmann. „Bereits zeitnah sollen weitere Dienste wieder online gehen.“

Zum Ablauf des Passwort-Resets hatte die Hochschule Studierende und Bedienstete vorab informiert. Die Betroffenen haben laut der Mitteilung der Fachhochschule seit Freitag die Möglichkeit, sich mit einem personalisierten Einmalpasswort von ihrem Wohnort aus neue Zugangsdaten zu setzen. Alle bisherigen Passwörter haben ab Samstagabend ihre Gültigkeit verloren.

18.000 Nutzer müssen Passwort zurücksetzen

„Bis heute haben bereits rund 10.000 FH-Angehörige ein neues Kennwort vergeben“, sagt Dellmann in der FH-Mitteilung von Mittwochmorgen. „Ein Passwort-Reset für rund 18.000 Betroffene ist eine technisch und organisatorisch komplexe Herausforderung.“

Startseite
ANZEIGE