1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Falkner, Handwerk, Licht und Musik

  8. >

Lichterfest auf dem Mühlenhof startet heute

Falkner, Handwerk, Licht und Musik

Münster

Das Gebäudeensemble auf dem Mühlenhof ist für sich schon pittoresk. Doch wenn Gräftenhof, Mühle und Co. in der Dunkelheit bunt angestrahlt werden, ist es noch mal eine Spur spektakulärer. Beim Lichterfest gibt es aber nicht nur Erleuchtendes.

Der Mühlenhof im bunten Lichterschein Foto: hpe

Wenn romantischer Kerzenschein auf hochauflösende LEDs und Laser trifft, wird das historische Mühlenhof-Freilichtmuseum in ein Lichtermeer getaucht. Highlights für die ganze Familie erwarten die Besucher beim Lichterfest vom heutigen Freitag bis zum Sonntag (1. bis 3. Oktober) auf dem Gelände am Theo-Breider-Weg, wie die Veranstalter mitteilen.

Eingebettet in den illuminierten Rundgang befinden sich verschiedene Food- und Getränkestände sowie weitere Specials. Für die kleinen Besucher gibt es viel zu entdecken, ob in der Backstube, der Schmiede oder der historischen Schule. Eine Fahrt auf dem Karussell oder eine frische Waffel sind ebenfalls im Angebot.

Besuch von Falknern

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist der Besuch von Falknern mit Bussarden, Uhus, Falken und Eulen als Walking Act, täglich im ersten Termin ab 16.30 Uhr. Zu späterer Stunde, also täglich ab 20 Uhr, gibt es musikalische Darbietungen, am heutigen Freitag etwa das „RoDando Quartett“ mit kubanischer Leidenschaft und entspannte Hintergrundmusik durch Live-DJs. Für das leibliche Wohl sorgen Leckereien aus dem Dorfkrug, Pizza, Burger oder auch Fleischspieße.

Um Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden, kann man bereits im Vorverkauf unter www.localticketing.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen Eintrittskarten erwerben. Für Kurzentschlossene ist die Abendkasse an allen drei Tagen geöffnet. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Tickets gibt es an allein drei Tagen jeweils für das Zeitfenster von 16.30 bis 20 Uhr oder von 20 bis 22.30 Uhr. Sie kosten 13 Euro am Nachmittag und 16 Euro am Abend.

Startseite