1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Fifi fiept „Doc Heyne“ in die Charts

  8. >

Kanarienvogel avanciert zum Star

Fifi fiept „Doc Heyne“ in die Charts

Münster

Er heißt Fifi, ist knallgelb und hat sich wohl als erster Vogel der Welt in die Amazon-Charts gezirpt. Schuld daran ist sein Herrchen, Ralf „Doc“ Heyne. Für „Carnary Rhapsody“, die erste Single aus seinem Album „Penta“, hat er sich seinen Fifi vors Mikro geholt. Ein Ortsbesuch.

Von Pjer Biederstädt

Nicht sein Doktortitel als Ingenieur hat Ralf Heyne den Spitznamen „Doc“ eingebracht, sondern Dag, der zweite Vorname des Halbdänen. Sein Kanarienvogel Fifi liebt es, sich auf die Gitarre zu setzen, wenn Heyne spielt. Foto: Pjer Biederstädt

Alles begann mit einem schmerzhaften Unfall vor knapp fünf Jahren: Ein Vogel donnerte gegen eine Fensterscheibe des Hauses von Gitarrist Ralf „Doc“ Heyne. Der knallgelbe Pieper blieb benommen liegen. „Es war Februar und es war kalt. Der arme Kerl wäre erfroren. Also habe ich ihn aufgenommen“, erzählt Heyne.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE