1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Fotovoltaik: Gut 1000 neue Anlagen erzeugen Strom

  8. >

Stadtnetze Münster melden Rekord

Fotovoltaik: Gut 1000 neue Anlagen erzeugen Strom

Münster

Die Stadtnetze Münster melden einen Rekord: Im jetzt zu Ende gehenden Jahr wurden so viele Photovoltaikanlagen wie noch nie in Münster in Betrieb genommen.

Knapp 1000 neue Fotovoltaik-Anlagen gingen 2022 in Münster ans Netz. Foto: Stadtnetze Münster

In Münster sind im Jahr 2022 so viele Fotovoltaikanlagen ans Netz gegangen wie nie zuvor: 955 neue PV-Anlagen wurden an das Stromnetz angeschlossen, im Rekord-Vorjahr waren es 600. Insgesamt kommen die 2022 angeschlossenen Anlagen laut Mitteilung der Stadtnetze Münster auf eine Leistung von knapp 10 Megawatt peak. Damit erhöht sich die in Münster installierte Solarleistung auf 88 Megawatt – ausreichend Energie, um den Strombedarf von knapp 25 000 Haushalten zu decken.

Ein Fünftel der neuen Sonnenstromerzeuger sind Kleinanlagen

Ein Fünftel der neuen Sonnenstromerzeuger sind Kleinanlagen mit weniger als einem Kilowatt Leistung, die mit einem vereinfachten Verfahren beim Netzbetreiber gemeldet werden müssen. Während 2021 nur 35 dieser Kleinanlagen gebaut wurden, waren es 2022 bereits knapp 200. Für Kleinanlagen mit weniger als ein kW Leistung ist die Installation eines speziellen Stromzählers zwar erforderlich, diese ist aber in vielen Fällen für die „Neu-Anlagenbetreiber“ kostenfrei.

Zudem ist das Anmeldeverfahren einfacher als bei leistungsstärkeren PV-Anlagen. „Immer mehr Münsteranerinnen und Münsteraner leisten ihren Beitrag für die Energiewende und werden selbst zu Stromproduzenten. Kleinere PV-Anlagen und erleichterte Genehmigungsverfahren für größere Anlagen machen es künftig noch leichter, aktiver Teil der Energiewende vor Ort zu sein und angesichts der steigenden Strompreise auch persönlich davon zu profitieren“, sagt Franz Süberkrüb, Geschäftsführer der Stadtnetze Münster.

Jede zweite neue Anlage wird mit einem Speicher kombiniert

Jede zweite neue PV-Anlage in Münster wird außerdem mit einem Speicher kombiniert. Das ermöglicht es, den in Sonnenstunden produzierten Strom auch bei Dunkelheit selbst zu nutzen statt sie in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen.

Die Stadtnetze Münster erwarten, dass der Solarausbau in Münster im kommenden Jahr weiter an Dynamik gewinnt. Der Gesetzgeber hat, so die Stadtnetze Münster weiter, zahlreiche Vereinfachungen und Anreize für Anlagenbetreiber beschlossen, die 2023 in Kraft treten.

Startseite
ANZEIGE