1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Frühstück auf der Promenade

  8. >

Bürgerbrunch

Frühstück auf der Promenade

Münster

Ende der Corona-Zwangspause: In diesem Jahr darf beim Bürgerbrunch der Bürgerstiftung wieder auf der Promenade gefrühstückt werden. Schon bald können Tische gebucht werden. 

Von Karin Völker

Laden ein zum Bürgerbrunch am 19. September 2021 (v.l.): Marc Würfel-Elberg (Projektleiter), Susanne Rietkötter (iFairtrade-Stadt Münster), Jörg Brockow (Bürgerstiftung), Georg Krimphove, Falko Lappe (beide Sponsoren), Carolin Rickert (WN-Marketing), Wilhelm Weischer (Bürgerstiftung) und Wolfram Goldbeck (Grünflächenamt, Stadt Münster) Foto: Karin Völker

Es soll bei nur einem Jahr Corona-Zwangspause bleiben: In diesem Jahr laden die Organisatoren des Bürgerbrunchs am 19. September zum geselligen und wohltätigen Frühstück auf der Promenade ein.

Spaß und Genuss im Kreise lieber Menschen und gleichzeitig Gutes tun: Das ist das bewährte „Rezept“ des Bürgerbrunchs, den die Stiftung für Bürger Münster seit 2009 immer am dritten Sonntag im September unter den Linden der Promenade vor dem Schloss buchstäblich auftischt.

Vom Amtsgericht bis zum Deutsch-Niederländischen Korps wird die Promenade mit von der Firma Lappe gesponserten Biertischgarnituren möbliert. Die Bäckerei Krimphove ist wie immer „Brötchenausstatter“ des Events, das unter anderem auch von den Westfälischen Nachrichten unterstützt wird.

Kinder- und Jugendprojekte werden mit dem Erlös unterstützt

Die Teilnehmer bringen alle andere Zutaten des Frühstücks je nach Geschmack mit – und können ab dem 1. Juli einen der 125 Tische für jeweils acht bis zehn Personen buchen. Das kostet 40 Euro – und Marc Würfel-Elberg, Projektleiter des Bürgerbrunchs, fügt ohne Umschweife hinzu: „Wir erwarten und hoffen, dass jeder, der einen Tisch bucht, mindestens noch einmal dieselbe Summe als Spende überweist.“

Mit dem Erlös werden traditionell Kinder- und Jugendprojekte gefördert. In diesem Jahr sollen die Initiative „wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt“, das Lesepatenprojekt der Bürgerstiftung und der Verein „Jugendhilfe direkt“ unterstützt werden. Letzterer hilft Jugendlichen an der Schnittstelle zwischen Schule und Berufsausbildung. Über die Jahre sind bislang rund 70 000 Euro an Spenden für gemeinnützige Jugendprojekte zusammengekommen, berichteten die Organisatoren, die sich am Dienstagvormittag probehalber schon einmal an einem Frühstückstisch auf de Promenade niederließen.

Buchung beginnt am 1. Juli

Wenn beim Bürgerbrunch am Vormittag des 19. September die Tische gedeckt werden, ist es den Organisatoren wichtig, dass die Gäste auf faire gehandelte Produkte achten. Das Projekt „Fairtrade-Town Münster“ wirbt dafür mit einem Probierstand. Für Tischmusik sorgt das Duo „Flexible“.

Ab dem Donnerstag (1. Juli) um 7 Uhr wird das Buchungssystem unter https://www.buergerbrunch-muenster.de freigeschaltet.

Startseite