1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Gleich drei Rohrbrüche in einer Nacht

  8. >

Ursachen laut Stadtwerken noch unbekannt

Gleich drei Rohrbrüche in einer Nacht

Münster

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben sich im Stadtgebiet Münsters gleich drei Wasserrohrbrüche ereignet. Am Samstagnachmittag waren alle Störungen wieder behoben.

Gleich an drei Stellen im münsterischen Stadtgebiet musste in der Nacht die Trinkwasserversorgung unterbrochen werden. Foto: dpa (Archivbild)

Wie die Stadtwerke Münster mitteilten, sind die Gründe für die Schäden noch nicht bekannt. An der Von-Ossietzky-Straße funktionierte die Wasserversorgung am Samstagvormittag bereits wieder. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden jedoch gebeten, dass Trinkwasser vor Gebrauch einige Minuten laufen zu lassen. Es könne kurzfristig zu Trübungen kommen.

Die beiden anderen Störungen „Zum Hiltruper See“ sowie „Am Kreuztor“ waren nicht so schnell behoben. Hier waren die Mitarbeiter bis zum Nachmittag vor Ort, hieß es. Die Straße „Am Kreuztor“ wird auch in den nächsten Tagen stadteinwärts nur einspurig befahrbar sein. Hier sind weitere Tiefbauarbeiten notwendig.

In allen betroffenen Bereichen musste teilweise das Trinkwasser abgesperrt werden. So waren nach Angaben der Stadtwerke am Hiltruper See etwa 100 Wohneinheiten, am Kreuztor rund zehn Wohneinheiten und an der Von-Ossietzky-Straße rund 150 Wohneinheiten betroffen.

Startseite