1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: Halbzeit in der Kinderstadt Atlantis im Wienburgpark

  8. >

Ferienprogramm

Halbzeit in der Kinderstadt Atlantis im Wienburgpark

Münster

Wegen Corona war die Kinderstadt Atlantis zwei Jahre lang abgetaucht. Doch in diesen Sommerferien wird im Wienburgpark wieder gespielt und getobt. Für eine Woche sind auch noch Anmeldungen möglich.

An den heißen Tagen gibt es auch immer wieder eine Wasserdusche. Foto: Stadt Münster

Nach zwei Sommern mit Atlantis-Pause geht es jetzt im Wienburgpark wieder rund: In den ersten beiden Wochen waren laut einer städtischen Pressemitteilung täglich rund 160 angemeldete Kinder in der Abenteuerstadt Atlantis dabei. Sie konnten nach fast drei Jahren wieder gemeinsam spielen und die Wettbewerbe um den Atlantis-Wanderpokal bestreiten.

Auch die Kinder mit Beeinträchtigungen konnten nach Angaben der Stadt wieder mit Unterstützung der Lebenshilfe Atlantis-Luft schnuppern und sich in den vielen verschiedenen Angeboten ausprobieren, Kontakte knüpfen und Freunde finden.

Bis zu sechs Meter hoch klettern

Die Angebote in den einzelnen Atlantis-Stadtteilen von Beatbande, Klexe, Artix oder Team Tattoo wurden ebenso begeistert angenommen wie die Superspaßrutsche, die Power-Paddler, die großen Kettcars oder der Kletterturm. Am Kletterturm können die Kinder gesichert durch das Atlantis-Team bis zu sechs Meter hoch klettern. „Devil`s Dance“, ein besonders herausforderndes Gerät, auf dem die Kinder sich mit Mut, Sportlichkeit und Geschick behaupten können, ist das erste Mal vor Ort und fordert die sportlich begeisterten Atlantis-Kinder besonders heraus.

Die Kinderstadt Atlantis ist im Wienburgpark wieder aufgetaucht. Foto: Stadt Münster

Zusatzangebote, die besondere Themen vermitteln, waren in den ersten beiden Atlantis-Wochen etwa die „Rollende Waldschule“ und die Angebote der Amateurfunker Münster. Mit der Präsentation und kindgerechten Erklärung der heimischen Tierwelt und dem Bau von kleinen elektronischen Geräten wurden sehr unterschiedliche, aber auch sehr gefragte Programme präsentiert.

Da der Besuch von Atlantis in diesem Jahr ausschließlich mit einer wochenweisen Anmeldung möglich ist, sind spontane Besuche derzeit leider nicht möglich. Die werden aber laut der städtischen Mitteilung für das nächste Jahr wieder fest eingeplant.

Wegen einiger Stornierungen bietet das Kinderbüro des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien in der vierten Atlantis-Woche (25. bis 29. Juli) noch einige Plätze für eine Abenteuerwoche an. Anmeldung per Mail an: kinderbuero@stadt-muenster.de

Startseite
ANZEIGE