1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Hansaforum fördert Mauersegler

  8. >

Nabu sucht Gebäude im Hansaviertel für Nistkasten-Aktion

Hansaforum fördert Mauersegler

Münster

Gute Nachricht für Mauersegler: Das Hansaforum kooperiert mit dem Nabu, um Brutplätze für die Vögel zu schaffen. Die Finanzierung für die ersten Nistkästen steht.

Katrin Oberg (Hansaforum) (l.) und  Aline Förster (Nabu) zeigen typische Mauersegler-Nisthilfen. Foto: Leonie Nienhaus

Das Hansaforum fördert jedes Jahr verschiedene Projekte, die einen Beitrag zum Gemeinwohl und zu einer Aufwertung des Hansaviertels leisten. Dieses Jahr dürfen sich auch die Mauersegler im Viertel freuen, denn es gibt ab sofort eine neue Projektkooperation zwischen dem Hansaforum, dessen Trägerin die ­B-Side GmbH ist, und der Nabu-Naturschutzstation Mün­sterland. Dabei werden geeignete Gebäude für Nisthilfen gesucht.

Ziel ist es laut Pressemitteilung des Nabu, neue Brutplätze für Mauersegler zu schaffen und Begeisterung für die rasanten Flieger zu wecken. Auch im Hansaviertel werden viele Gebäude saniert, was aus energetischer Sicht und zur Instandhaltung notwendig und sinnvoll ist. Leider gehen dabei nicht selten Nistplätze der ortstreuen Segler verloren, heißt es in einer Mitteilung des Nabu. Da Mauersegler nur von Mai bis August zum Brüten kommen und an ihren Nistplätzen hoch unter den Dächern kaum Spuren oder Nistmaterial erkennbar sind, bleiben sie häufig unbemerkt. Damit die Mauersegler auch in Zukunft weiterhin am Himmel des Hansaviertels zu sehen sind, werden 20 Kästen für die Koloniebrüter inklusive Hubsteiger-Service durch das Hansaforum finanziert.

Gebäudeeigentümer können sich beim Nabu melden unter 025 01/971 94 33 oder mauersegler@nabu-station.de.

Startseite