1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Hilfe für Babys in schwieriger Lage

  8. >

Weihnachtsbasar am Franziskus-Hospital

Hilfe für Babys in schwieriger Lage

Münster

Erstmals bieten die Franziskanerinnen gemeinsam mit dem Franziskus-Hospital einen Weihnachtsbasar für den guten Zweck. Der Erlös soll dem Ausbau der Säuglings-Intensivstation und dem Projekt „Babylotsen“ zugute kommen. Der Basar wird noch um weitere Angebote ergänzt.

-Von Karin Höller

Sie laden zum Weihnachtsmarkt des Franziskus-Hospitals und der Franziskanerinnen (v.l.): Annika Wolter, Dr. Thomas Frank, Andrea Scholz (Kreativgruppe „Wolltäterinnen“ am Franziskus), Schwester M. Cäcilia Musekamp, Dr. Michael Böswald, sowie hinten l. Schwester M. Hiltrud Vacker und Anne Brink. Foto:

Ein dicker Schal um die Franziskusstatue vor dem Franziskus-Hospital richtete bereits am Mittwoch (3.11.) die Aufmerksamkeit auf den ersten gemeinsamen Weihnachtsbasar der Franziskanerinnen und des St.-Franziskus-Hospitals. Zum lange vorbereiteten Herzensprojekt für den guten Zweck wird am 20. und 21. November jeweils zwischen 11 und 17 Uhr ins neue Mutterhaus der Mauritzer Franziskanerinnen eingeladen. Auf dem Basar wird alles geboten, was nachhaltig ist und wärmt“, bringt es Andrea Scholz von der Kreativgruppe „Wolltäterinnen“ am Franziskus auf den Punkt.

Fast ein Jahr lang wurde gestrickt, gehäkelt und gebastelt: Das große Sortiment reicht von Kleidung über Accessoires bis Kuscheltieren und kleinen Geschenken. An den Basartagen bietet zudem die Krankenhausbücherei Lesestoff und Geschenkideen an. Zur Stärkung bereitet das Café Bröker ein spezielles Kaffee- und Kuchengedeck vor, versprechen die Basar-Organisatoren.

Es fehlen noch 300.000 Euro

Der Verkaufserlös des Basars soll je zur Hälfte für das Projekt „Mehr Raum für Nähe“ im Rahmen des Ausbaus der Säuglings-Intensivstation und für das Projekt „Babylotsen“ verwendet werden. Für den Ausbau der Frühchenstation, der im zweiten Halbjahr 2022 starten soll, fehlen noch 300.000 Euro an Spenden, erklärt Chefarzt Dr. Thomas Frank. Mehr Platz und ein besseres Raum- und Lichtkonzept soll künftig den Heilungserfolg der kleinen Patienten beschleunigen.

Mit kleinen unbürokratische Hilfen sollen zudem die Babylotsen jungen Müttern in schwierigen familiären Gesamtsituationen unterstützen.

Der Basar im Mutterhaus der Franziskanerinnen am Franziskusweg 1 ist vom Parkhaus ausgeschildert und auch über die Andreas-Hofer-Straße erreichbar.

Startseite
ANZEIGE