1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kein Ende des Verkehrschaos am Hohenzollernring in Sicht

  8. >

Bauarbeiten bis mindestens 2027

Kein Ende des Verkehrschaos am Hohenzollernring in Sicht

Münster

Nadelöhr Hohenzollernring: Da er seit einigen Wochen in Richtung Franziskus-Hospital eine Einbahnstraße ist, staut sich der Verkehr vor allem zu den Stoßzeiten in den umliegenden Straßen. Ein Ende des Verkehrschaos ist nicht absehbar.

Von Martin Kalitschke

Vor allem im Berufsverkehr bilden sich rund um den Hohenzollernring lange Autoschlangen. Foto: Matthias Ahlke

Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr, der Berufsverkehr rollt seinem Höhepunkt entgegen. Vor der Ampel an der Einmündung der Andreas-Hofer-Straße in die Wolbecker Straße wartet eine 600 Meter lange Pkw-Schlange darauf, dass es endlich Grün wird. So geht das seit Anfang Juni, als der parallel verlaufende Hohenzollernring zwischen Wolbecker Straße und Sophienstraße zu einer Einbahnstraße wurde. Die Stadtwerke verlegen hier eine neue Fernwärmeleitung, für Begegnungsverkehr sei während der Bauarbeiten kein Platz, so Stadtwerke-Sprecherin Lisa Schmees.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!