1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Hüter des nächtlichen Friedens

  8. >

Nachtbürgermeister

Hüter des nächtlichen Friedens

Münster

Münster soll einen Nachtbürgermeister bekommen, die Bewerbungsfrist ist abgelaufen, mehr als ein Dutzend Bewerbungen liegen der Verwaltung vor, die nun sagt, bis wann eine Entscheidung getroffen sein soll.

Von Björn Meyer

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Stadtverwaltung und Politik, Gastronomie und Veranstaltungsmanagement werden gemeinsam entscheiden, wer Münsters Nachtbürgermeisterin oder Nachtbürgermeister wird. Foto: Stadt Münster

Die Einführung eines Nachtbürgermeisters in Münster, sie geht auf die Initiative der Grünen zurück. Aus der CDU gab es seinerzeit höhnische Stimmen, die Stadtverwaltung sah die notwendigen finanziellen Mittel nicht vorhanden, doch mittlerweile ist der Antrag, den das Ratsbündnis aus Grünen, SPD und Volt gemeinsam stellte, beschlossene Sache. Münster soll nicht nur einen Nachtbürgermeister erhalten, in der vergangenen Woche ist auch die Bewerbungsfrist abgelaufen. 14 Bewerbungen sind eingegangen.

Die Kosten übernimmt Münster Marketing

Gesucht ist nicht zuletzt eine Person, die in der nächtlichen Szene gut vernetzt ist, sie soll Bindeglied zwischen Gastronomen, Anwohnern und Politik sein und im Fall der Fälle vermitteln. Die Kosten trägt bis Ende 2024 Münster Marketing – auf rund 100.000 Euro bezifferte Bernadette Spinnen die jährlichen Aufwendungen für Personal- und Sachkosten.

Die Stadt hat nun auf Nachfrage mitgeteilt, wie es weitergehen soll. Mitte Juli werden demnach die Vorstellungsgespräche stattfinden, bis Ende Juli oder Anfang August soll die Entscheidung fallen, wer die Stelle bekommen wird.

Startseite
ANZEIGE