1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Impfquote in Münster deutlich besser als im Bund

  8. >

Corona-Lage

Impfquote in Münster deutlich besser als im Bund

Münster

Münsters aktuelle Impfquoten liegen deutlich über den Werten von Land und Bund. Am Dienstag wurde der 250.000. Münsteraner gegen das Coronavirus geimpft. Die Zahl der Corona-Fälle nach einer Club-Party steigt indes weiter an.

Von Ralf Repöhler

Mit der bundesweiten Woche des Impfens sollen die Zahlen weiter steigen. Foto: dpa (Symbolbild)

250.000 Münsteranerinnen und Münsteraner sind seit Dienstag erstgeimpft, 238.000 vollständig immunisiert. Mit einer Erst­impfquote und einer Quote der vollständig Immunisierten von jeweils rund 77 Prozent nach den Daten des Robert-Koch-Institutes (RKI) liegt Münster deutlich über dem NRW-Durchschnitt (71 beziehungsweise 65 Prozent). Münsters Quoten sind auch deutlich über denen des Bundes, die am Montag bei 66,5 beziehungsweise 62,2 Prozent lagen. Ab über zwölf Jahre sind in Münster sogar 86,5 Prozent geimpft.

In der Gruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen sind in Münster nach Angaben der Stadt und den Daten des RKI 44,3 Prozent vollständig immunisiert. Bei den 18 bis 59 Jährigen liegt die Quote bei 85,9 Prozent, bei den über 60-Jährigen bei 96,6 Prozent.

Aktionen zur Impfwoche auch in Münster

Bundesweit sollen die Quoten mit der aktuellen Woche des Impfens deutlich angehoben werden. In Dänemark und den Niederlanden fallen gerade weitere Corona-Beschränkungen, weil die Impfzahlen höher sind. Münster beteiligt sich an der Impfwoche mit mobilen Impfbusaktionen, am Mittwoch (15. September) von 8 bis 14 Uhr im Jobcenter am Ludgerikreisel, am Donnerstag (16. September)  von 14 bis 17 Uhr am Clemens-August-Platz in Angelmodde und am Samstag (18. September) von 10 bis 14 Uhr am Idenbrockplatz in Kinderhaus.

72 Coronafälle nach Club-Party

Die Zahl der Coronainfektionsfälle nach einer Party in einem Club in Münster ist am Dienstag auf 72 gestiegen. Die Gesundheitsamt rechnet mit weiteren Ansteckungen. Es hat von den infizierten 56 Personen aus Münster die Impfnachweise angefordert und bereits 44 erhalten. Verstöße seien nicht festgestellt worden.

Startseite