1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Impfung ab Dienstag ohne Anmeldung

  8. >

Impfzentrum Münster

Impfung ab Dienstag ohne Anmeldung

Münster

Auch weil die Anmeldezahlen für Impfungen sinken, startet die Stadt Münster ab Dienstag eine „Open-House“-Aktion im Impfzentrum: Impfwillige können sich dann dort zwei Wochen lang auch ohne Termin impfen lassen. Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer knüpft daran große Hoffnungen.

Zwei Wochen lang können sich Impfwillige ab Dienstag im Impfzen­trum ohne Anmeldung impfen lassen. Foto: Oliver Werner

Zwei Wochen lang öffnet das Impfzentrum Münster ab Dienstag (13. Juli) für alle Impfwilligen die Pforte – ganz ohne Anmeldung. Die Einführung der Reserveliste am Montagnachmittag habe gezeigt, dass viele Bürger ein unkompliziertes Verfahren schätzen, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung: Binnen Tagesfrist hatte sich nach Bekanntgabe eine dreistellige Personenzahl auf dieser Liste eingetragen.

Mehr als 220 000 Menschen wurden nach Angaben der Stadt in Münster bereits gegen eine Covid-Erkrankung geimpft. Da aufgrund der Vielzahl von Geimpften mittlerweile eine leichte „Sättigung“ in der Bevölkerung registriert werden kann, spricht sich die Stadt für Lockerungen beim Anmeldeverfahren aus. „Ziel dieser sogenannten ,Open House’-Aktion ist es, noch ungeimpfte Münsteranerinnen und Münsteraner zu erreichen, die bislang den Anmeldeprozess scheuten“, erläutert Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer. „Damit läuten wir den Endspurt der gegenwärtigen Impfkampagne ein. Meine Hoffnung ist, dass Münster hier noch einmal richtig Gas gibt!“ Die Resonanz auf die Reserveliste lasse vermuten, dass das etablierte Anmeldeportal für manche Bürger ein zu großes Hindernis ist.

Öffnungszeiten werden angepasst

Auch die Öffnungszeiten im Impfzen­trum werden ab Mitte kommender Woche angepasst: montags bis mittwochs wird fortan von 14 bis 20 Uhr, donnerstags bis samstags von 8 bis 14 Uhr geimpft. Sonntags bleiben die Türen des Impfzentrums geschlossen. Sollte es die Lage erforderlich machen, also beispielsweise durch vermehrte Zweitimpfungen oder steigende Bedarfe, werden die Öffnungszeiten entsprechend optimiert. Bürger, die bereits Termine für Zweitimpfungen vereinbart haben, die nun außerhalb der neuen Öffnungszeiten liegen, werden informiert.

Kein ganztägiger Betrieb

Ein ganztägiger Betrieb des Impfzentrums ist aufgrund der sinkenden Nachfrage und weiterhin flächendeckender Impfungen, beispielsweise bei Hausärzten, nicht mehr gerechtfertigt.

Neben der anmeldefreien Impfung ab Dienstag sind natürlich auch weiterhin Terminbuchungen im Impfzentrum über das KVWL-Portal www.116117.de und die KVWL-Hotline unter 08 00/11 61 17 02 möglich.  Das Angebot der täglichen anmeldefreien Impfung gilt entsprechend, solange der Vorrat am jeweiligen Tage reicht.

Startseite