1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Impfzentrum bleibt „Open House“

  8. >

Corona-Impfung

Impfzentrum bleibt „Open House“

Münster

Im Impfzentrum in Münster sind auch weiter spontane Impfungen möglich. Die Stadt hat am Mittwoch mitgeteilt, dass das Angebot „Open House“ in den kommenden Wochen weiterlaufen wird.

 

Der Wartebereich im Impfzentrum Foto: Stadt Münster/Amt f. Kommunikation

Mehr als 1700 Personen ohne Terminbuchung sind in den vergangenen zwei Wochen im münsterischen Impfzentrum vor einer schweren Covid-Erkrankung mindestens teilgeschützt worden: „Unser Open-House-Angebot hat sich bewährt“, sagt Martin Fallbrock, organisatorische Leitung der im Impfzentrum federführenden Feuerwehr Münster, „deshalb werden wir die Türen des Impfzentrums bis auf Weiteres offenhalten und Impfwilligen damit ein anmeldefreies Impfangebot unterbreiten“.

Anfang Juli hatte das Impfzentrum zunächst eine Reserveliste eingeführt, um damit übrige, bereits aufgezogene Spritzen unkompliziert in die Arme flexibel verfügbarer Impfwilliger zu bringen. Die Resonanz auf dieses Angebot war laut Stadt beachtlich, also hatte man in Absprache mit dem Krisenstab, der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und der Apothekerkammer das „Open House“ am Albersloher Weg für zwei Wochen ausgerufen. Wenige Tage später führte das Land die „Woche der Impfung“ ein.

Impfen ohne Anmeldung

Zu den auf www.muenster. de/corona_impfung dauerhaft aktualisierten Öffnungszeiten des Impfzentrums können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ohne Termin und Anmeldung eine Schutzimpfung sichern. Im Impfzentrum wird in der Hauptsache Biontech, nach Verfügbarkeit auch der einmalig zu injizierende Impfstoff Johnson und Johnson, verimpft – solange der Tagesvorrat reicht.

Natürlich sind auch weiterhin Buchungen über das Onlineportal der KVWL unter www.116117.de möglich, schreibt die Stadt in ihrer Pressemitteilung. Personen mit Termin erhalten ihre Impfung danach zum gewünschten Zeitpunkt. Personen ohne Anmeldung (letzter Einlass etwa eineinhalb Stunden vor Schließung des Impfzentrums) sollten bei entsprechend großem Andrang etwas Wartezeit einplanen, so die Stadt. Darüber hinaus gibt es weiterhin die Möglichkeit, sich einen Platz auf der Reserveliste des Impfzentrums zu sichern.

Impfbus ist wieder unterwegs

Am Donnerstag (22. Juli) steht der Impfbus des Impfzentrums (in Kooperation mit dem ASB RV Münsterland) von 14 bis 17 Uhr am Sprickmannplatz in Kinderhaus, tags drauf zur gleichen Zeit am E-Center Stroetmann (Meesenstiege) in Hiltrup.

„Sofern eine Erst- oder Zweit-Impfung bereits an anderer Stelle (beispielsweise in einer hausärztlichen Praxis) fest vereinbart war, ist dieser Termin bei Nutzung eines offenen Angebotes unbedingt zu stornieren. Impfungen in den hausärztlichen Praxen bleiben darüber hinaus möglich und erwünscht“, heißt es in der städtischen Mitteilung.

Startseite