1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. In jedem Sinne gut gelaufen

  8. >

Spendenlauf feiert Premiere

In jedem Sinne gut gelaufen

Münster

Erster Versuch, gleich 5000 Euro erlaufen: Ein privater Spendenlauf feierte in Münster Premiere und unterstützt mit dem Erlös zwei wohltätige Projekte. Eine Fortsetzung soll folgen.

Von Pjer Biederstädt

Mehrere Dutzend Läuferinnen und Läufer haben bei einem Spendenlauf am Samstag knapp 5000 Euro für den guten Zweck erlaufen. Foto: dpa (Symbolbild)

Mehrere Dutzend Läuferinnen und Läufer haben bei einem Spendenlauf am Samstag knapp 5000 Euro für den guten Zweck erlaufen. Der Erlös geht an die Clinic-Clowns und den Verein „Light in Africa“, der ein Waisendorf in Tansania unterstützt.

Die Idee zu dem privaten Spendenlauf hatte der passionierte Läufer Frank Bensmann in der Corona-Zeit, als die Laufsportevents nicht stattfinden konnten und er alleine über die Marathondistanz unterwegs war. „Noch findet das Ganze im privaten Umfeld statt. Wir sind am Aasee und über die Promenade gelaufen, Straßen mussten nicht gesperrt werden“, charakterisiert er die Charity-Veranstaltung, dessen Sponsoring die Investmentfirma Baumann & Partners sowie die Provinzial Bensmann & Böhmer vom Aegidiimarkt übernahmen.

Dort starteten die Läufer auf drei verschieden lange Strecken: fünf Kilometer, zehn Kilometer und Halbmarathon. „Es geht aber weniger um sportliche Erfolge, sondern ums Helfen“, sagt Bensmann. Zum Dank für die 75-Euro-Startgeld-Spende stieg nach dem Lauf eine After-Run-Party im Café Gasolin.

„Wir wollen versuchen, den Spendenlauf zu etablieren und weitere Sponsoren von der guten Sache überzeugen“, freut sich Bensmann auf eine Fortsetzung.

Startseite
ANZEIGE