Corona-Lage

Inzidenz in Münster deutlich gestiegen

Münster

NRW-Spitzenplatz an Höxter verloren: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Münster ist am Dienstag deutlich angestiegen, ebenso die Zahl der Infizierten.

Die Infektionszahlen gehen auch in der sonst mit niedrigen Inzidenzen gesegneten Stadt nach oben. Foto: dpa (Symbolbild)

Um mehr als neun Punkte ist die Wochen-Inzidenz in Münster am Dienstag gestiegen. Der Wert, der die bestätigten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner der vergangenen sieben Tage wiedergibt, liegt jetzt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 67,2 (Vortag: 58,0). Damit hat Münster den Spitzenplatz mit der niedrigsten Inzidenz in Nordrhein-Westfalen an den Kreis Höxter verloren.

Die Stadt meldet am Dienstag 43 Neuinfektionen, insgesamt hat es in Münster bislang 6290 labordiagnostische Coronafälle gegeben. Gesundet sind davon 5735, 34 mehr als am Vortag.

Unverändert ist die Zahl der Corona-Toten in Münster (103). Momentan gelten demzufolge 452 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert, neun mehr als noch am Montag.

In Münsters Krankenhäuserns werden derzeit 30 Covid-Patienten behandelt, davon acht auf der Intensivstation. Bei fünf von ihnen ist der Zustand so kritisch, dass sie beatmet werden müssen.

In Münster sind nach Angaben der Stadt bereits über 45.200 Menschen geimpft worden, mehr als 18.100 sind vollständig immunisiert. Das Impfzentrum ist über Ostern in Vollbetrieb.

Weitere Info-Links

  • Eine Übersicht der Stellen für eine kostenfreie Corona-Testung 
  • Interaktive Karte mit den Standorten kostenfreier Corona-Testungen 
  • Klärung von Einzelfallentscheidungen zu Corona-Schutzimpfungen
  • Informationen zu Impfungen für Chronisch Erkrankte
  • Weitergehende Informationen zum Impfzentrum
Startseite