1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Jeder Verdacht wird verfolgt“

  8. >

Polizeipräsidium Münster nimmt „Hate Speech“ ernst

„Jeder Verdacht wird verfolgt“

Münster

Das „ZDF Magazin Royale“ hat „Hate Speech“ im Internet und den Umgang der Polizei damit in den Fokus gerückt. Im Polizeipräsidium Münster gibt man an, jeden Fall zu verfolgen – und auch Fake-Profilen bisweilen auf die Spur zu kommen.

Von Björn Meyer

Die Polizei Münster verfolgt nach eigenen Angaben jeden Fall von Hassrede in sozialen Medien. Foto: imago/Thomas Trutschel/ photothek.net

Schon einmal in diesem Jahr bewegte die Polizei Münster das Thema „Hate Speech“ – also Hassrede – im Internet öffentlich. Nachdem am 31. Januar Polizisten bei einem Einsatz in Rheinland-Pfalz getötet worden waren, registrierte die Polizei Münster im Netz auf einen eigenen Post zu dem Thema „überwältigend viele“ solidarische Bekundungen der Bürger – aber auch Personen, die die Situation genutzt hätten, auf „unseren Social-Media-Kanälen Hass-Kommentare zu verbreiten“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE