1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Jobcenter schließt vorerst mittwochs

  8. >

Geänderte Öffnungszeiten

Jobcenter schließt vorerst mittwochs

Münster

Mehr Anträge wegen der Ukraine- und Energiekrise und zusätzliche Arbeit im Zuge der Einführung des Bürgergeldes: Um die existenzsichernden Leistungen gewährleisten zu können , bleibt das Jobcenter vorübergehend mittwochs geschlossen.

Das Jobcenter Münster bleibt vorerst mittwochs geschlossen.   Foto: Oliver Werner

Das Jobcenter ändert seine Öffnungs- und Hotline Servicezeiten. Grund dafür seien stark gestiegene Antragszahlen wegen der Ukraine- und Energiekrise und zusätzlicher Arbeitsaufwand im Zuge der Einführung des Bürgergeldes, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt.  „Die Mitarbeitenden des Jobcenters sind derzeit mit mehreren zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert", heißt es in dem Schreiben. „Um die existenzsichernden Leistungen trotz der zusätzlichen Aufgaben auch weiterhin in der gewohnten Qualität gewährleisten zu können, ändert das Jobcenter vorübergehend seine Öffnungszeiten und Hotline-Servicezeiten."

Ab dem 18. Januar (Mittwoch) bleibt das Jobcenter mittwochs vorerst geschlossen. Die Hotline ist mittwochs ebenfalls nicht erreichbar. Diese Maßnahme gilt zunächst bis zum 30. April und soll den Mitarbeitenden die notwendige Zeit geben, um die zusätzlichen Aufgaben und Anträge bearbeiten zu können.

Digitale Angebote

Jobcenter-Services werden digital angeboten Das Jobcenter weist zudem auf sein bestehendes Online-Angebot hin: Personen, die einen Antrag auf Bürgergeld oder einen Weiterbewilligungsantrag stellen möchten, können dies auch auf digitalem Wege erledigen. Ebenso können Veränderungsmitteilungen online und angeforderte Unterlagen digital eingereicht werden.

Startseite
ANZEIGE