1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kampf der Kultur in der Kultur

  8. >

Sexistisches Musik-Label gegründet

Kampf der Kultur in der Kultur

Münster

Musikerin Sophie Hunger forderte jüngst im Spiegel mehr Musikerinnen in Festival-Line-ups. Auch in Münster wird diese Diskussion geführt – nicht zuletzt, weil sich hier ein offen sexistisches Label gegründet hat. Wir haben bei den Gründerinnen nachgefragt.

Von Björn Meyer

Johanna Bauhus (l.) und Johanna Knoblauch in einem der vielen Proberäume an der Hafenstraße. Hier proben die Label-Chefinnen mit ihrer eigenen Band „Wenn einer lügt dann wir“. Foto: Björn Meyer

Gemeinsam mit Paula Schumm und Melissa Pfeiffer haben die beiden Münsteranerinnen Johanna Bauhus (33) und Johanna Knoblauch (26) das „Ladies & Ladys Label“ gegründet. Nach eigenen Angaben ist es das erste offiziell sexistische Musiklabel der Welt. Es ist eine Reaktion auf das – nach Ansicht der Gründerinnen – männlich dominierte Musikbusiness. Das Label hat sich ausdrücklich der Förderung von „Ladies“ verschrieben. Unser Autor fragte nach.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!