1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. KG Böse Geister feiert rauschende Prinzennacht

  8. >

Karnevalsparty

KG Böse Geister feiert rauschende Prinzennacht

Münster

Die KG Böse Geister feierte am Freitagabend in der Jovel Music Hall mit einer rauschenden Prinzenacht ihr Narrenoberhaupt Mario Engbers.

Von Von Helmut P. Etzkorn

In seinem „Wohnzimmer“ bei der prinzlichen Muttergesellschaft KG Böse Geister feierte Tollität Mario Engbers mit den närrischen Freunden in der Jovel Music Hall eine ausgelassene „Prinzennacht“. Foto: hpe

Es war sein Event, und das ging bis weit nach Mitternacht: Die KG Böse Geister feierte am Freitagabend in der Jovel Music Hall mit einer rauschenden Prinzenacht ihr Narrenoberhaupt Mario Engbers. Und der agile Veranstaltungskaufmann genoss sichtlich die Party in „seinem Wohnzimmer“ gemeinsam mit den Geistern, die ihn vor Kurzem erst zum Vizepräsidenten der Traditionsgesellschaft gewählt hatten.

„Wir sind stolz und glücklich, erneut den Prinzen stellen zu dürfen“, so Geister-Chef Stephan Pahl, der sich trotz der Pandemie-Situation über ein fast volles Haus mit geimpften oder genesenen Narren freuen durfte.

Im Programm erwartete die Gäste ein bewährter Mix rheinischer Frohnaturen. Beispielsweise die Kölner Redner-Legende Fritz Schopps, der nach Erfolgs-Jahrzehnten in der Bütt nun auf seiner Abschiedstournee unterwegs ist. Egal, ob „maskenverhökernde Politiker“ oder „Hungerlöhne für Pflegekräfte“, Schopps brachte in seiner Paraderolle als „Et Rumpelstilzche“ aktuelle Probleme einmal mehr pointiert auf den Punkt. Und für Rosenmontag hat er auch schon eine jecke Vorhersage: „Sie werfen von den Karnevalswagen wohl alle Impfdöschen, denn die werden ja dringend gebraucht!“

Wohl niemand kann so einfühlsam die „Kölsche Leeder“ singen wie Tenor Norbert Conrads. Für den Musical-Star gab es „Standing Ovations“ ebenso wie für die „Höppemötzjer“ , die sich seit fünf Jahrzehnten schwungvoll dem „Spaß an d‘r Freund“ verschrieben haben.

Startseite
ANZEIGE