1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. DRK will geplante Kitas nicht eröffnen

  8. >

Gespräche bislang ohne Erfolg

DRK will geplante Kitas nicht eröffnen 

Münster

Ein bekannter Träger von Kindertageseinrichtungen will aufgrund des Fachkräftemangels im Erzieherbereich von zwei geplanten Trägerschaften zurücktreten. Nun gab es Gespräche zwischen dem Träger und der Stadt, die kein Ergebnis brachten.

Nachdem das DRK bereits an der Kita Schatzkiste in Gremmendorf Probleme mit der Neubesetzung von Stellen hat, möchte das DRK zwei weitere schon zugesagte Trägerschaften nun doch nicht übernehmen. Foto: bm

Das DRK möchte zwei bereits zugesagte Trägerschaften für Kindertagesstätten in Angelmodde und Coerde nun doch nicht übernehmen. Hintergrund ist der Fachkräftemangel im Erzieherbereich. Das DRK hat bereits bei der Kita Schatzkiste in Gremmendorf aktuell mit erheblichen Problemen zu kämpfen, Stellen zu besetzen.

Die Kita leidet unter den Personalproblemen, die dort untergebrachten Kinder können nicht in voller Zahl täglich betreut werden. Für das kommende Jahr plant das DRK eine Gruppe zu schließen. Gespräche zwischen der Stadt Münster und dem DRK zu den beiden weiteren Trägerschaften sind am Mittwoch allerdings ohne Ergebnis, laut Angaben des DRK, auf Ende Januar vertagt worden. Auch die Stadt Münster teilte auf Anfrage mit, es gebe noch kein Ergebnis, die Gespräche würden fortgesetzt.

Startseite
ANZEIGE