1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Knapp 500 Ukrainer in Münsters Schulen

  8. >

Bericht aus dem Schulausschuss

Knapp 500 Ukrainer in Münsters Schulen

Münster

Die städtische Bildungsberatung hat bislang 355 Kinder und Jugendliche betreut, 347 von ihnen in Schulen vor Ort vermittelt, rund 200 von ihnen an Grundschulen.

Von Karin Völker

Knapp 500 aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Jugendliche besuchen derzeit eine der münsterischen Schulen. Foto: Henning Kaiser/dpa/Symbolbild

„Knapp 500 aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Jugendliche besuchen derzeit eine der münsterischen Schulen“. Dies berichtete Schulamtsleiter Klaus Ehling im Schulausschuss. Die städtische Bildungsberatung habe bislang 355 Kinder und Jugendliche betreut, 347 von ihnen in Schulen vor Ort vermittelt, rund 200 von ihnen an Grundschulen. „Die übrigen haben sich ohne vorherige Beratung privat direkt an eine Schule gewandt“, sagte Ehling.

Allein 77 der Kinder besuchen Schulen im Umkreis der Blücher-Kaserne an der Einstein-Straße, die von der Stadt als Unterkunft für ukrainische Familien hergerichtet wurde. Die älteren Jugendlichen würden in internationalen Förderklassen der Berufskollegs und am Weiterbildungskolleg unterrichtet.

Am Schlaun-Gymnasium, das die in Münster lebenden ukrainischen Kinder der sechsten und siebten Jahrgangsstufe aufnimmt, erhalten derzeit 29 Mädchen und Jungen Unterricht, berichtet Schulleiterin Sabine Langenberg. Momentan stagniere die Zahl. Etliche Familien dächten trotz des andauernden Krieges über eine mögliche Rückkehr in die Ukraine nach.

Startseite
ANZEIGE