1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Konkurrenz für Batterieforschung

  8. >

Konzerne planen Werke

Konkurrenz für Batterieforschung

Münster

Münsters neue Batterieforschungsfabrik in Amelsbüren soll die Energiewende in Deutschland vorantreiben. Doch es gibt Anzeichen, dass große Konzerne ihre Batterieforschung selbst betreiben wollen. Das deutete auch Grünen-Fraktionssprecher Kattentidt bei der Kaufmannschaft an.

Von Ralf Repöhler

So soll die Batterieforschungsfabrik im Hansa-Business-Park (hier eine Modellzeichnung) einmal aussehen. Foto: PD

Münster ist stolz auf den mit 700 Millionen Euro öffentlich geförderten Bau der innovativen Batterieforschungsfabrik im Hansa-Business-Park in Amelsbüren. Die deutschlandweit einzigartige Forschungs- und Produktionsanlage für Batterietechnologie soll mit einem ersten Bauabschnitt im Jahr 2022 beginnen. Das Hauptgebäude soll dann in den Jahren 2025/26 fertiggestellt werden. Doch bis es so weit ist, könnte die Industrie nach Medienberichten das Thema selbst in die Hand genommen haben, weil sie nicht auf ein staatlich gefördertes Projekt warten will.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!