1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Konzept für närrische Zeiten

  8. >

Frühjahrsversammlung Bürgerausschuss Münsterscher Karneval

Konzept für närrische Zeiten

Münster

Der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval strickt bereits an einem Konzept zum Sessionsauftakt. Ein Termin für eine Party aller Aktiven steht auch schon fest.

Von Wolfram Linke

Der Vorstand des BMK (v.l.): Leon Leifken (Oberst der Jugendprinzengarde), Vizepräsident Thorsten Brendel, Geschäftsführerin Marlies Forst, Präsident Dr. Helge Nieswandt und Vizepräsident Heinz Mecklenborg informierten die Mitglieder während der BMK-Frühjahrsversammlung unter anderem über die Planungen für die nächste Session. Foto: Wolfram Linke

Das gab‘s noch nie bei einer Versammlung des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval (BMK): Anlässlich der einstimmig beschlossenen Aufnahme der „Kalinen de Luxe“ in den BMK spendierten die Präsidentin Sabina Schwarzwald und Vizepräsidentin Katrin Nelle ihren neuen Vereinslolleginnen und -kollegen eine Runde Sekt. In der Frühjahrsversammlung am Mittwochabend im Speicher 10 stand vor allem die nächste Session im Fokus der Karnevalisten.

BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt bestätigte, es werde bereits „heftig an einem Konzept zum Sessionsauftakt gestrickt.“ Da Stadtprinz Mario Engbers weiterhin residiere, werde es keine Proklamation geben, „aber wir haben schon eine Lösung auf dem Tablett“, kündigte Nieswandt an. Zum Vorauftakt sei eine ungezwungene Party für alle Aktiven am 5. November im Jovel als Sommerfest-Ersatz geplant. Grund: Da derzeit viele Karnevalsvereine auf Sommerfeste setzen, habe der BMK darauf verzichtet, um Terminkollisionen zu vermeiden.

„Die Prinzengarde entwickelt derzeit neue Perspektiven, wie der Karneval in Münster künftig aufgestellt sein soll“, erläuterte Generalprinzmarschall (Geprima) Paul Middendorf die Situation aus Sicht der Prinzengarde. In ihrer Sitzung am 9. Juni wolle die Prinzengarde über die Konzeptionierung von Werbemaßnahmen entscheiden.

Es gelte, mit BMK und Prinzengarde einen guten Start zum Sessionsauftakt zu initiieren und die fünfte Jahreszeit gemeinsam erfolgreich im analogen Miteinander zu realisieren. Über allem schwebt nach wie vor Corona: Um den bürokratischen Aufwand bei Veranstaltungen für alle Vereine möglichst zu reduzieren, begrüßten die Mitglieder die Idee, ein ortsgebundenes Hygienekonzept für die Veranstaltungsräume zu erstellen, das dann jeweils von den dort feiernden Vereinen genutzt werden könne.

Abstimmungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung: Bastian Stippel wurde zum neuen Schatzmeister gewählt, AKG-Präsidentin Angela Thieme und Daniela Hölker (Stadtfanfarenkorps) übernehmen die Kassenprüfung.

Startseite
ANZEIGE