Nichts los auf der Stroke Unit

Krankenhäuser streiten um Schlaganfallpatienten

Münster

Die Bezirksregierung Münster hat dafür gesorgt, dass die Feuerwehren im Regierungsbezirk keine Schlaganfallpatienten mehr ins Clemenshospital bringen – obwohl das über eine komplette Abteilung zur Behandlung von Schlaganfallpatienten verfügt. Krankenwagen fahren die Klinik deswegen nur noch an, wenn sich die „Stroke Units“ der Uniklinik und des Herz-Jesu-Krankenhauses in Münster-Hiltrup abgemeldet haben.

Stefan Werding

Im Clemenshospital ist alles da, was es braucht, um Notfallpatienten nach einem Schlaganfall zu behandeln. Aber es darf nicht. Foto: Wilfried Gerharz

Im Clemens-Hospital ist alles da, was es braucht: die Technik, die Ärzte, die Pflegenden, das Wissen. Nur die Patienten fehlen. Hartmut Hagmann ist Regionalgeschäftsführer der Alexianer, die das Clemens betreiben. Er sagt: „Alles, was Hirngefäße betrifft, können wir versorgen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!