1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kreativ denken und koexistieren

  8. >

Kommentar: Münsters unglückliche Gesamtschulplanung

Kreativ denken und koexistieren

Ob das vermasselte Baumanagement bei der Errichtung der Mathilde-Anneke-Schule oder die rechtlich vertrackte Lage beim Plan für eine neue Gesamtschule in Roxel – die Gesamtschulplanung in Münster steht unter keinem glücklichen Stern. Das muss sich aber ändern. Ein Kommentar.

Von Karin Völker

Im Schulzentrum Roxel will die Stadt Münster eine dritte Gesamtschule gründen. Doch die Genehmigung des Vorhabens ist schwierig. Foto: Matthias Ahlke

Es läuft in Münster nicht rund, wenn es um die Gesamtschulplanung geht. Die pädagogisch auf hohem Niveau in einem Provisorium arbeitende Mathilde-Anneke-Schule muss bekanntlich voraussichtlich ein weiteres Jahr auf ihr neues Schulgebäude und nun überraschend auch einige Monate auf ihre Sporthalle warten. Die vom Amt für Wirtschaftlichkeitsprüfung festgestellten Versäumnisse der städtischen Bauverwaltung bei dem wiederholt verzögerten Schulbau-Projekt haben mit Blick auf die Mathilde-Anneke-Schule eine Stimmungslage geschaffen, in der die Nachricht, dass nun auch die Sporthalle – anders als noch vor vier Wochen angekündigt – doch nicht zu Schuljahresbeginn zur Verfügung steht, kaum noch überrascht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!