1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kryptohandys machten Großhandel mit Drogen möglich

  8. >

Angeklagter zu Freiheitsstrafe verurteilt

Kryptohandys machten Großhandel mit Drogen möglich

Münster

Der 30-jährige Angeklagte operierte beim Drogenhandel in großem Stil mit einem eigentlich abhörsicheren sogenannten Kryptohandy. Doch von französischen Behören aufgespielte Trojaner brachten auch deutsche Ermittler auf seine Spur. Im Drogenprozess vor dem Landgericht fiel das Urteil.

-jkö-

Landgericht Münster Foto: dpa

Mit französischen Trojanern bis nach Münster. Durch Ermittlungen französischer Behörden auf verschlüsselten Handys konnte unter anderem in Münster ein Fall illegalen Drogenhandels aufgedeckt werden. Einer der Beteiligten, ein 30-jähriger Münsteraner, wurde am Dienstag zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE