1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kuchen von Professor Landois

  8. >

Zooverein feiert 150-jähriges Bestehen

Kuchen von Professor Landois

Münster

Der Zooverein Münster besteht seit 150 Jahren. Zum Geburtstag waren die Mitglieder am Samstag zu einem abendlichen Zoobesuch eingeladen. Ein Grund für manche Tiere, länger aufzubleiben.

Historische Kostüme aus der Zeit der Zoogründung gehörten zum Fest des Zoovereins am Samstagabend dazu. „Professor Landois“ (r.) verteilte den Geburtstagskuchen. Foto: pd

Die Zootiere schienen beinahe überrascht, als am Samstag nach der Schließung des Gartens erneut Besucher auf den Wegen und Häusern im Allwetterzoo erschienen. Denn zum 150-jährigen Bestehen des Zoo-Vereins hatte Zoodirektorin Dr. Simone Schehka alle Mitglieder zu einem spätsommerlichen Abend in den Zoo eingeladen.

Vorsitzender Helge Peters begrüßt die Gäste. Foto: pd

Schon der gut gefüllte Parkplatz machte deutlich, dass das Angebot auf großes Interesse stieß, wie der Zooverein in einer Pressemitteilung berichtet. Auf dem zentralen Landoisplatz war bereits der Geburtstagskuchen aufgebaut, und ein Mitglied im Kostüm des Zoogründer Professor Hermann Landois griff zum Kuchenmesser und verteilte 650 Stück Torte an die Mitglieder des Zoovereins.

Informationen von fachkundigen Experten

Anschließend konnten die Gäste an drei vom Verein finanzierten Tiergehegen die Roten Pandas, die Persischen Leoparden und die Elefanten beobachten. Fachkundige Experten aus dem Verein steuerten viele Informationen zu den Tieren bei.

Auch sonst waren Pinguin, Löwe & Co. noch nicht überall in den Schlaf versunken. Die farbig beleuchteten Wege und Tieranlagen regten viele zu einem längeren Rundgang an, häufig stand ein Besuch des Aquariums auf dem Programm. Und mit ein bisschen Glück konnte man beim Verlassen des Zoos in der Ferne die Wölfe heulen und die Tiger brüllen hören.

Vorsitzender freut sich über den „großartigen Besuch“

Der Vereinsvorsitzende Helge Peters zog eine positive Bilanz: „Wir freuen uns über den großartigen Besuch an diesem Abend. Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Mitgliedern danken, die uns trotz Corona-Krise die Treue gehalten haben. Gleichzeitig soll das ein erster Schritt in Richtung Rückkehr zu den breitgefächerten Aktivitäten der früheren Jahre sein.“

Der Zoo-Verein hat mehr als 13 000 Mitglieder, von denen rund 800 am Samstag die Möglichkeit nutzten, auf illuminierten Wegen den Zoo zu ungewöhnlicher Zeit zu besuchen.

Startseite