1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kulturlandschaft ganz neu entdecken

  8. >

Lyrikweg verbindet Droste-Orte

Kulturlandschaft ganz neu entdecken

Münster/Havixbeck

Das Münsterland hat eine neue Kulturattraktion: den Lyrikweg auf den Spuren der Droste zwischen Burg Hülshoff und Haus Rüschhaus. Am Donnerstag war die erste offizielle Begehung. Am Sonntag, 20. Juni, wird der Weg zwischen 12 und 17 Uhr für Wanderer und Radfahrer eröffnet.

Von Johannes Loy

In praller Mittagssonne über Annette plaudern: Experten und Ehrengäste nahmen die ersten Lyrik-Weg-Stationen in Angriff. Foto: Jürgen Christ

An einem solchen Frühsommertag mit derart drückenden Temperaturen hätte sich die Droste vermutlich in ihrem dickwandigen Schneckenhäuschen, also im Schlaunschen Rüschhaus, verkrochen. Vielleicht hätte sie dann auch an ihr südliches Sehnsuchtsziel in Meersburg am kühlen Wasser des Bodensees gedacht. Die illustre, weit über hundert Köpfe zählende Gästeschar, die sich am Donnerstag an der Burg Hülshoff traf, fühlte wohl dreierlei: Festtagsstimmung anlässlich der Eröffnung des Projekts „Droste-Landschaft: Lyrikweg“, sodann Vorfreude auf die Begegnung mit den ersten Info-Stationen des Weges, der sich auf sieben Kilometern mäandernd bis zum Haus Rüschhaus zieht, zuletzt Erhitzung nach einem eineinhalb Kilometer durch pralle Sonne führenden Testgang. Immerhin milderten kühle Getränke das Anstrengungs- und Staubgefühl, und man konnte ja auch auf dem Gang zwischen Rapsfeldern plaudern oder klugen Erwägungen der Kulturexperten folgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!