1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Kunden akzeptieren die 2G-Regelung“

  8. >

Handel zieht positive Bilanz des zweiten Adventssamstages

„Kunden akzeptieren die 2G-Regelung“

Münster

Am Samstag griff zum ersten Mal die 2G-Regelung im Einzelhandel. Die meisten Händler hatten sich quasi über Nacht auf die neue Situation eingestellt, die Kunden zeigten bereitwillig ihre Impfnachweise vor. Längere Schlangen an Eingängen zu Geschäften waren die Ausnahme.

Von Martin Kalitschke

Eine Kundin zeigt Kösters-Geschäftsführer Jan Eismann ihren Impfnachweis. Seit Samstag gilt im Handel 2G. Foto: kal

Entspannte Kunden, die bereitwillig an den Eingängen in die Geschäfte ihre Impfnachweise vorzeigen, Kaufleute, die sich mitten in der vierten Welle der Corona-Pandemie über ein gar nicht so schlechtes Geschäft freuen: Dr. Ansgar Buschmann, einer der Sprecher der Initiative Starke Innenstadt (ISI), hat am Samstagnachmittag eine durchaus positive Bilanz des zweiten Adventssamstages gezogen. Und das, obwohl erstmals nur noch Genesene oder Geimpfte (2G) einen Großteil der Einzelhandelsgeschäfte betreten durften. „Unter den Kunden gab es keine Torschlusspanik, sie sind entspannt in der Innenstadt unterwegs gewesen“, so Buschmann. Vor allem aber hätten sie nicht nur geschaut, sondern auch gekauft – das habe er von mehreren Händlern gehört.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE