1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Laila, Mia und Felix – die Geldexperten

  8. >

Kinderbuch im Auftrag der Bundesbank

Laila, Mia und Felix – die Geldexperten

Münster

Die münsterische Autorin Britta Heithoff hat im Auftrag der Deutschen Bundesbank ein Kinderbuch geschrieben. Das Ziel: Kinder sollen auf unterhaltsame Weise Wissenswertes rund um das Thema Geld lernen.

Britta Heithoff hat die Aspekte von Geld und Geldwirtschaft in eine spannende Geschichte verpackt. Foto: Heithoff

Jetzt ist es erschienen: das Kinderbuch „Die Geldexperten – Laila, Mia, Felix und die Deutsche Bundesbank“, das die Münsteranerin Britta Heithoff als Autorin realisieren durfte. Auftraggeber waren die Deutsche Bundesbank selbst sowie der renommierte Hamburger Oetinger Verlag, der unter anderem auch Astrid Lindgrens Kinderbücher verlegt, heißt es in einer Pressemitteilung.

In dem Buch, das auf die Zielgruppe der etwa acht- bis zehnjährigen Grundschülerinnen und Grundschüler ausgelegt ist, geht es darum, die Themen Geld und Geldwirtschaft für junge Menschen verständlich und interessant darzustellen – Britta Heithoff hat die einzelnen Aspekte in eine spannende Geschichte verpackt.

Komplexes Wissen wird vermittelt

„Kindern werden im Schulalltag und in der Freizeit oft komplexe Wissens-Themen zugemutet. So wichtige Zusammenhänge wie etwa die Fragen rund ums analoge oder digitale Bezahlen, rund um Falschgeld und auf Geld und Banken bezogene Alltagsprozesse sollten eigentlich auch ganz selbstverständlich zur Wissensvermittlung gehören“, findet Heithoff, selbst Mutter von vier inzwischen erwachsenen Kindern.

Und genau da setzt das fast 50 Seiten starke Kinderbuch mit Illustrationen von Vera Rehaag an. In der Geschichte von Laila, Mia und Felix beginnt mit einem falschen 20-Euro-Schein ein abenteuerlicher Ausflug durch Frankfurt – vom Bauernhof im Vorort über die örtliche Bankfiliale bis hin zur Europäischen Zentralbank, wo die drei Freunde sogar auf den Bundesbank-Präsidenten Jens Weidmann (der auch das Vorwort des Buches geschrieben hat) treffen und durch ihn schließlich zum Geldmuseum der Deutschen Bundesbank gelangen.

Auslieferung an 16 000 Grundschulen

Das Buch „Die Geldexperten – Laila, Mia, Felix und die Deutsche Bundesbank“ wurde in hoher Auflage gedruckt und wird derzeit zum Beispiel an 16 000 deutsche Grundschulen ausgeliefert.

Interessierte können ein bis fünf Exemplare kostenlos auf der Internetseite der Deutschen Bundesbank bestellen – Lehrkräfte erhalten auf Wunsch sogar Klassensätze:

Startseite