1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Lernen in Präsenz möglich

  8. >

Aktuelle Lage erlaubt wieder Angebote in der VHS Münster

Lernen in Präsenz möglich

Münster

Natürlich ist es möglich, einen Eltern-Kind-Kurs online abzuhalten. Und solange die Leitungen stabil sind, lässt sich auch via Livestream ein Menü nachkochen. Fest steht allerdings auch: Das Gesellige, das solchen Weiterbildungsangeboten innewohnt, will online irgendwie nicht rüberkommen. Wie gut, dass in Münster die Inzidenz niedrig ist – und die Volkshochschule immer mehr Kurse wieder in Präsenz anbieten kann.

Dr. Anna Ringbeck öffnet die Tür für die Weiterbildung in der VHS Münster, hier vor dem Kursgebäude am Aegidiikirchplatz. Foto: VHS

Die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW lässt den Präsenzbetrieb an den Volkshochschulen unter bestimmten Voraussetzungen in Abhängigkeit von der aktuell gültigen Inzidenzstufe wieder zu. Konkret bedeute dies für die Volkshochschule Münster, dass immer mehr Bildungsangebote wieder in Präsenz stattfinden können, teilt die VHS mit.

Bildungsangebote sind nach vorheriger Anmeldung für Teilnehmende ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich. Im gesamten Gebäude und beim Verlassen des Sitzplatzes gilt die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mundnasenschutzes.

Einloggen per App

„Wenn die landesweite Inzidenz unter 35 liegt, ist Präsenzunterricht in unseren Räumen auch ohne negativen Schnelltest erlaubt“, so VHS-Direktorin Dr. Anna Ringbeck in einer Pressemitteilung. Mit der Luca- oder der Corona-App können sich Besucherinnen und Besucher im Gebäude ein- und ausloggen. Die QR-Codes hängen im Eingangsbereich der VHS.

Eltern-Kind-, Eltern-Baby- und Pekip-Kurse, „auch Kurse in der Zukunftswerkstatt im Kreuzviertel und im Herz-Jesu-Krankenhaus sind wieder in Präsenz möglich“, freut sich Fachbereichsleiterin Anke Breitkopf.

Die begonnenen Sprachkurse, die derzeit online laufen, werden bis zu den Sommerferien nicht wieder in Präsenz stattfinden. Kompaktkurse in Italienisch abends und am Wochenende sind vom 26. Juni bis zum 1. Juli geplant. Der dreiwöchige Sommerkurs „Deutsch als Fremdsprache“ wird ab 2. August auf fünf Niveaustufen beginnen, die Anmeldung erfolgt bis 2. Juli.

Langsamer Internetanschluss kein Problem mehr

Auch Trainings und Bildungsurlaube im Fachbereich Digitale Medien finden wieder in Präsenz statt. Zum Beispiel „Fit fürs Büro: Office professionell nutzen“ ab 12. Juli oder „Effizient und überzeugend präsentieren mit PowerPoint“ ab 21. Juni. „Durch den Präsenzunterricht erreichen wir auch die Menschen, die privat nicht alle Voraussetzungen für das Online-Lernen erfüllen“, so Fachbereichsleiterin Anke Wermelt.

Im Gesundheitshaus rührt der Fachbereich Ernährung wieder in den Töpfen. Ob mit Fotografieren, Aquarell, Freies Zeichnen im Botanischen Garten oder Holzbildhauerei und Töpfern im Künstleratelier: Mit viel kreativem Elan geht die VHS nach eigener Aussage in den Sommer.

Beratungen zum Kursangebot sind unter

 4 02 43 21, per E-Mail (infotreff@stadt-muenster.de) und persönlich im VHS-Infotreff vormittags von 10 Uhr bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr möglich. Die Anmeldung erfolgt im Infotreff oder unter:

Startseite