1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. LWL-Sozialpreis für das „B-Side-Kollektiv“

  8. >

Verleihung im Erbdrostenhof

LWL-Sozialpreis für das „B-Side-Kollektiv“

Münster

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat im Erbdrostenhof die LWL-Preise 2022 verliehen. Ein Preis ging dabei auch nach Münster.

Den LW-Sozialpreis übergaben LWL-Direktor Matthias Löb (l.), und Klaus Baumann, Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, (r.) an Christopher Schmoll (2.v.l.). und Sascha Kullak für das B-Side-Kollektiv aus Münster. Foto: LWL

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat am Mittwoch fünf Vereine und Gruppen mit den LWL-Preisen 2022 ausgezeichnet. Die Auszeichnungen verleiht der LWL alle zwei Jahre für besonderes bürgerschaftliches Engagement.

LWL-Direktor Matthias Löb und Klaus Baumann, Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, überreichten die mit je 2000 Euro dotierten Preise im Erbdrostenhof in Münster. Den LWL-Sozialpreis erhielt das „B-Side-Kollektiv“ aus Münster.

„Engagement der B-Side vorbildlich“

„Im Sinne eines selbstbestimmten Lebens und der Stärkung der Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung ist das Engagement der B-Side vorbildlich. Von besonderer Relevanz für den LWL-Sozialpreis ist natürlich die Vision des Hansaviertels zum Thema Inklusion und die hiermit im engsten Zusammenhang stehenden Projekte“, sagte Löb bei der Preisübergabe. „Dabei ist besonders, dass die Entwicklung des Zentrums auf den Ideen, Vorschlägen und Bedürfnissen der im Quartier lebenden Menschen fußt“, ergänzte er.

Im Rahmen der dreijährigen Bundesförderung „Hansaforum“ habe die B-Side zudem darauf verzichtet, die gesamte Förderung für eigene Zwecke einzusetzen. Stattdessen habe das Kollektiv eine „Viertel Million fürs Viertel“ an interessierte und ehrenamtlich engagierte Menschen und deren gemeinwohlorientierte Projekte weitergeleitet“, bemerkte Löb.

Weitgehend ehrenamtlich tätiges Kollektiv

B-Side ist ein weitgehend ehrenamtlich tätiges Kollektiv, das es sich zum Ziel gesetzt hat, den Hill-Speicher am Stadthafen 1 vor einer privatwirtschaftlichen Nutzung zu schützen.

Zum B-Side-Kollektiv gehören verschiedene Bürger-Projekte wie etwa das „Kleinheim“, eine mobile Schlafhütte für wohnungslose Menschen, „Baggerfly Effect“, ein theaterpädagogisches Projekt, an dem auch Menschen mit psychischen Einschränkungen teilnehmen.

Startseite
ANZEIGE