1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Maler-Azubis schaffen Kunst-Kulisse für den Zoohafen

  8. >

Projekt zwischen Zoo, Schule und Innung

Maler-Azubis schaffen Kunst-Kulisse für den Zoohafen

Münster

Ein bundesweit einmaliges Kooperationsprojekt lockte am Freitag viel Stadtprominenz in den Allwetterzoo. Adolph-Kolping-Berufskolleg, Malerinnung Münster und Zoo bieten Azubis ungeahnte Möglichkeiten.

Von Karin Höller

Elefant, Tiger &. Co. leiten die Solaaris-Gäste, die im Zoohafen anlegen, künftig zum Eingang. Foto: Foto: hö

Großes Aufgalopp mit Prominenz aus Politik, Verwaltung, Schule und Kunstszene beim Abschluss eines bundesweit einmaligen Projekts, wie Bürgermeisterin Maria Winkel am Freitag lobte. Das Ergebnis soll jedem Zoobesucher den Aufenthalt verschönern und zugleich Artenschutzprojekte zugänglich machen, erklärte Zoodirektorin Dr. Simone Schehka. Bei dem nunmehr fünften Gemeinschaftsprojekt haben angehende Maler und Lackierer des Adolph-Kolping-Berufskollegs zum Teil nach Künstler-Vorlagen, aber auch nach eigenen Entwürfen die tristen Betonmauern an vielen Tiergehegen in bunte und inspirierende Kulissen verwandelt.

Jüngster „Streich“: ein farbenfroher Zoohafen, in dem bei der Ankunft des Touristenboots Solaaris Elefant, Nashorn, Bär, Leopard, Pinguin & Co. die Gäste empfangen und den Weg weisen.

Kunst für Schildkröten, Pinguine & Co.

„Im Jahr 2017 war in Kooperation mit der Malerinnung Münster die Entscheidung für fünf Großprojekte gefallen“, erinnerte Schehka. Der optisch ansprechenden Präsentation des Artenschutzprojekts in Kambodscha folgte die künstlerische Sensibilisierung für den Schildkrötenschutz. Elefantenhaus, Pinguine und Kegelrobben, Leoparden und Tiger erhielten in den Folgejahren inspirierend bunte Gehegeeinfassungen.

Und auch diesmal war es eine „Herausforderung, die optischen Vorgaben des Zoos für die ausgefallene Gestaltung umzusetzen“, berichtete Markus Laser, einer der Azubis aus zwei Berufsschulklassen des ersten Lehrjahrs, die in zweiwöchigen Malerarbeiten den Zoohafen neu in Szene gesetzt haben. Schließlich, so Schehka, sollten die Tiere im Stil des seit Jahrzehnten für den Allwetterzoo Münster arbeitenden Künstler Oliver Hartmann gestaltet werden.

Künstler liefert Vorlagen

Für die Schüler eine super Gelegenheit zu zeigen, wozu Handwerkernachwuchs fähig ist, wie Berufsschullehrer und Triebfeder des Projekts, Ingo Gericke, unterstrich. Von einem Schwimmponton aus hatten die Schüler ihre im Unterricht entwickelte Konzeption an die Hafenwand projiziert und das Riesenkunstwerk maßstabsgetreu umgesetzt. Nicht zuletzt dankte der Obermeister der Malerinnung Münster, Christian Hilbk, den Betrieben, die ihre Lehrlinge in den vergangenen Jahren für jeweils zwei Wochen Malerarbeiten im Zoo freistellten, und dem Unternehmen Brillux, das die Farben kostenlos zur Verfügung gestellt hatte.

Startseite
ANZEIGE