1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Mann soll Wohnung angesteckt haben

  8. >

Anklage wegen versuchtes Mordes

Mann soll Wohnung angesteckt haben

Münster

Er soll ein Feuer in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gelegt und dabei billigend in Kauf genommen haben, dass die anderen Bewohner ums Leben kommen. Deswegen muss sich ein 39-jähriger Mann aus Münster nun vor dem Landgericht verantworten.

Von Simon Beckmann

Ein 39-Jähriger aus Münster muss sich wegen des Vorwurfs der Brandstiftung vor dem Landgericht Münster verantworten. Foto: Friso Gentsch/dpa

Es soll im vergangenen Januar gewesen sein, gegen 3.42 Uhr, als der Münsteraner auf einen Teppich Brandbeschleuniger – vermutlich Feuerzeugbenzin – geschüttet, darauf einige Pressspanplatten gestapelt und diesen Haufen dann entzündet haben soll. Danach soll der 39-Jährige die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verlassen haben – ohne die anderen Bewohner zu warnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann unter anderem versuchten Mord vor. Seit Freitag muss er sich vor dem Landgericht Münster verantworten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE