1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Mehr Räume für Pleisterschule und Mauritzschule

  8. >

Erweiterungen von Schulgebäuden

Mehr Räume für Pleisterschule und Mauritzschule

Münster

In Münster werden mehrere Schulgebäude aktuell erweitert. Auch Pleisterschule und Mauritzschule bekommen neue Räume. Damit dafür genügend Platz ist, müssen allerdings mehrere Bäume gefällt werden.

 

Der Erweiterungsbau an der Mauritzschule nimmt Formen an. Ab Oktober werden Gehölze zurückgeschnitten und einzelne Bäume gefällt. Die großen Bäume rund um die Schule bleiben erhalten. Foto: Stadt Münster

Das Ausbauprogramm für Münsters Schulen geht weiter voran: Im Osten der Stadt werden mit der Mauritzschule und der Pleisterschule gleich zwei Grundschulen erweitert. Dafür müssen laut einer städtischen Pressemitteilung an beiden Schulen Hecken zurückgeschnitten und Bäume gefällt werden. Die Arbeiten stehen – dem Bundesnaturschutzgesetz folgend - nach dem 1. Oktober und damit außerhalb der Brutzeit und der Vegetationsperiode auf dem Programm.

Die Mauritzschule wird für die Dreizügigkeit erweitert. Bereits in vollem Gange sind die Bauarbeiten für die neue Mensa, heißt es in der Mitteilung der Stadt: "Der Rohbau nimmt Formen an, in den Herbstferien werden die Grundleitungen verlegt und im Frühjahr 2022 beginnen die Arbeiten im Außenbereich für den neuen Schulhof mit größerem Spielangebot." Hierfür werden in den nächsten Wochen Gehölze zurückgeschnitten werden.

Mehrere Bäume müssen gefällt werden

Außerdem müssen vier bis sechs Bäume gefällt werden, damit die neue Zufahrt verkehrssicher gestaltet werden kann. Als Ersatz werden im Zuge der Neugestaltung des Schulhofes insektenfreundliche Sträucher gepflanzt. Erhalten bleiben die großen Bäume rund um die Schule und die Gehölzgruppe des grünen Klassenzimmers.

An der Pleisterschule soll nach Angaben der Stadt voraussichtlich Ende 2023 der zweistöckige Erweiterungsbau mit Mensa und Räumen für die Offene Ganztagsschule (OGS) fertig sein. Damit die Hochbauarbeiten planmäßig im kommenden Jahr starten können, werden in den Herbstferien 2021 bereits Versorgungsleitungen umgelegt. Für den späteren Neubau müssen zwölf Bäume und Flächen für Sträucher weichen. "Der Schulhof wird komplett erneuert, und es werden weitere Spielangebote geschaffen", teilt die Stadt mit. Der größte Teil der vorhandenen Bäume und Sträucher könne hier erhalten werden, später ergänzen Neuanpflanzungen den Bestand.

Startseite