1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: 26-Jähriger bei Messerstecherei am Bült schwer verletzt

  8. >

Festnahme

26-Jähriger bei Messerstecherei am Bült schwer verletzt

Münster

Am späten Mittwochabend hat es in einem Kiosk am Bült eine Messerattacke gegeben. Ein 26-Jähriger wurde dabei – unter anderem durch Stiche in die Brust – schwer verletzt. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Von Lukas Speckmann

Am Bült in Münster hat es am Mittwochabend eine Messerattacke gegeben. Ein 26-Jähriger wurde schwer verletzt, ein Tatverdächtiger festgenommen. Foto: dpa (Symbolbild)

Der junge Mann, der am Mittwochabend gegen 22.10 Uhr am Bült niedergestochen und schwer verletzt wurde, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Das berichten Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Presseerklärung. Dringend tatverdächtig ist ein 23-Jähriger, der nach der Tat selbst die Polizei verständigt hat. Er habe sich am Tatort widerstandslos festnehmen lassen, heißt es.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen sich die beiden Männern zunächst verbal angegangen sein. Der 23-Jährige habe sich zunächst entfernt, sei dann aber nach kurzer Zeit zurückgekehrt, um die Sache fortzusetzen. Mit einem Messer soll er das 26-jährige Opfer in die Brust gestochen haben; der Verletzte flüchtete daraufhin in einen Kiosk, wurde aber verfolgt und noch beim Betreten des Ladens erneut angegriffen.

Messerstiche in Brust, Rücken und Hand

Mit lebensgefährlichen Verletzungen unter anderem an Brust, Hand und Rücken wurde der 26-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Wie oft zugestochen wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nun, ob es für die Tat möglicherweise ein persönliches Motiv gab.

Startseite
ANZEIGE