1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Motorradfahrer mit 130 statt 50 Stundenkilometern gestoppt

  8. >

Motorradfahrer mit 130 statt 50 Stundenkilometern gestoppt

Münster

Schneller als die Polizei erlaubt: Ein Motorradfahrer wurde in Münster mit 130 km/h gestoppt - erlaubt waren allerdings nur 50 Stundenkilometer. Von der Kontrolle hat sich der Mann jedoch wohl nicht beeindrucken lassen. 

 

Ein Polizist hat am Dienstag in Münster einen Motorradfahrer gestoppt, der deutlich zu schnell unterwegs war. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein Polizist hat am Dienstag gegen 14 Uhr einen Motorradfahrer gestoppt, der mit 130 statt den erlaubten 50 Stundenkilometern den Alten Mühlenweg entlang gefahren war. Nach Abzug der Toleranz blieb laut Mitteilung der Polizei eine Überschreitung der erlaubten Geschwindigkeit von 75 Stundenkilometern.

Dieser Verstoß würde laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister nach sich ziehen.  Der Kradfahrer schien von der Kontrolle aber unbeeindruckt zu sein: Im Anschluss fuhr er nach Angaben der Polizei rasant davon und überschritt dabei erneut die erlaubte Geschwindigkeit.  "Das Bußgeld wird sich wohl deutlich erhöhen", schreibt die Polizei.

Startseite