1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Mullicans schwarzes Puzzle zieht um

  8. >

Neuer Standort für Kunstwerk der Skulptur-Projekte 1987

Mullicans schwarzes Puzzle zieht um

Münster

Matt Mullicans Skulptur-Projekte-Kunstwerk ist 34 Jahre alt, 78,75 Quadratmeter groß und tonnenschwer. Es zu restaurieren, war keine Kleinigkeit. Die Arbeiten stehen jetzt kurz vor dem Abschluss.

Von Lukas Speckmann

Nora Staege (r.) und Jana Bernhardt vom LWL-Museum erläutern den Stand der Restaurierung. Matt Mullican (kl. Bild) hat allen Grund, zufrieden zu sein Foto: Oliver Werner/LWL, Hanna Neander

Als das Kunstwerk neu war, konnte man sich in seinen schwarzen Granitplatten spiegeln – als hätte Meister Proper die Hand im Spiel gehabt. Auf einem Foto aus der Eröffnungszeit, aufgenommen anlässlich der Skulptur-Projekte 1987, wirkt alles noch strahlend schwarz und weiß, die Konturen klar, die Oberfläche hochglanzpoliert. Seitdem hat der Zahn der Zeit gründlich an Matt Mullicans „Ohne Titel (Skulptur für die Chemischen Institute)“ geknabbert. Selbst jetzt, nach der aufwendigen Restaurierung der 35 Platten im Lichthof des LWL-Museums, sind die Risse, Sprünge und Dellen deutlich zu sehen. Und vor allem: Der Lack ist ab . . .

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!