1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster darf die Maske abnehmen

  8. >

Innenstadt

Münster darf die Maske abnehmen

Münster darf durchatmen. Passanten können ab Donnerstag (3. Juni) wieder ohne Maske durch die Stadt gehen. Doch es gibt Ausnahmen, wo der Mund-Nasen-Schutz bleiben muss.

Von Ralf Repöhler

Foto: Oliver Werner

In Münster fällt an Fronleichnam (3. Juni) nach 220 Tagen die Maskenpflicht auf vielen Innenstadtstraßen wie dem Prinzipalmarkt, vor allem auch in den Fußgängerzonen, weg. Das hat der Corona-Krisenstab so beschlossen. Grund sind die vergleichsweise sehr gute Infektionsentwicklung und die damit verbundenen niedrigen Inzidenzen. Am Mittwoch lag der Wert für Münster bei 15,9. Allerdings bleibt die Maskenpflicht beim Anstellen in langen Schlangen vor Geschäften und Einrichtungen, auf dem Wochenmarkt, dem Bahnhofsvorplatz und auf der Bahnhofstraße zwischen Herwarthstraße und Urbanstraße vorerst bestehen. Gründe sind die hohe Frequenz dort beziehungsweise die Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Gleichwohl: Einer aktuellen Umfrage zufolge will fast die Hälfte der Deutschen weiter freiwillig eine Maske zum Schutz vor Krankheiten tragen. Mediziner indes schätzen das Risiko, sich durch Aerosole unter freiem Himmel mit Corona zu infizieren, als eher gering ein.

Startseite