1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster-«Tatort» auch 2020 Spitzenreiter

  8. >

Medien

Münster-«Tatort» auch 2020 Spitzenreiter

Münster/Köln (dpa/lnw) - Die «Tatort»-Ermittler Axel Prahl und Jan Josef Liefers waren 2020 gemessen an den Einschaltquoten die beliebtesten TV-Kommissare. Zwei Münster-Krimis lockten in diesem Jahr die meisten Zuschauer vor den Fernseher und stellten damit Rekorde auf. 

dpa

Die Schauspieler Jan Josef Liefers (r) und Axel Prahl bei Dreharbeiten zum "Tatort". Foto: Rolf Vennenbernd

Rekord-Tatort 

Darin ermitteln Axel Prahl und Jan Josef Liefers in ihren Rollen als Thiel und Boerne inmitten von Burgfestspielen. Grund ist einer Leiche in Ritterrüstung. Mit einem Marktanteil von 36,5 Prozent erreichte das "Tatort"-Ermittler- Team ein Zuschauer-Hoch wie seit drei Jahren nicht mehr.

Auch Platz zwei ging ans Münster-Team: Der Fall «Limbus» vom 8. November holte 13,15 Millionen vor den Bildschirm ab 20.15 Uhr. In dem Fall erleidet der unter Drogen gesetzte Professor Boerne einen schweren Verkehrsunfall. Mit Glück überlebt die Rolle des Jan Josef Liefers und macht, gefangen im Limbus und an der Schwelle zum Tod, eindrückliche Grenzerfahrung in der Zwischenwelt.

Zuschauer-Hoch von vier Jahren

Neben den zwei Münster-Folgen waren es noch zwei Kölner Krimis - und zwar «Kein Mitleid, keine Gnade» vom 12. Januar (10,68 Millionen) und «Niemals ohne mich» vom 22. März (11,08 Millionen).

Im Jahr ihres 50. Jubiläums hat Deutschlands populärste TV-Reihe «Tatort» wieder ihre Zuschauerzahl steigern können. Die 36 neuen Krimis im Ersten der ARD sahen 2020 im Schnitt etwa 9,1 Millionen. Die durchschnittliche Zuschauerzahl war damit im Kalenderjahr 2020 höher als in den vergangenen vier Jahren. Das geht aus einer Auswertung der Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen in München hervor.

Startseite