1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster wird nur wenig älter

  8. >

Altersstatistik

Münster wird nur wenig älter

Münster

Münster ist jung: nur 41,4 Jahre im Durchschnitt! Das ist nicht jung? Die anderen sehen älter aus . . .

-spe-

Münster hebt ab: keine Stadt in NRW ist durchschnittlich so jung. Foto: Pjer Biederstädt

41,4 Jahre: Münster wird auch nicht jünger. Vor Jahresfrist betrug das münsterische Durchschnittsalter noch genau 41 Jahre, vor knapp fünf Jahren waren es sogar nur 40,5 Jahre – mit diesem Wert wäre die Stadt heute sogar die bundesweit jüngste Großstadt.

Der Spitzenplatz bleibt Heidelberg (40,7 Jahre) vorbehalten. Auch Freiburg (40,8), Offenbach (40,8), Frankfurt (40,9) und Darmstadt (41,0) sind jüngere Großstädte. Für den NRW-Spitzenplatz reicht es aber noch: Der Landesdurchschnitt beträgt 44,3 Jahre.

Gute Werte für Hochschulstädte

Die Hochschul-Nachbarstädte Osnabrück (42,1) und Bielefeld (42,9) sehen auch nicht alt aus. Die Münsterlandkreise Borken (43,4), Steinfurt (43,8), Warendorf (44,6) und Coesfeld (44,8) liegen etwa im Landesdurchschnitt.

Startseite
ANZEIGE