1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Neue Beweisanträge schieben Plädoyers nach hinten

  8. >

Missbrauchsprozess gegen Adrian V.

Neue Beweisanträge schieben Plädoyers nach hinten

Münster

Eigentlich sollten am 49. Verhandlungstag im Missbrauchsprozess gegen den Münsteraner Adrian V. weitere Plädoyers folgen. Doch es kam ganz anders. Denn die Verteidigung von zwei Angeklagten stellte kurz vor Fristablauf noch neue Beweisanträge.

Von Dirk Anger

Am 38. Verhandlungstag im Missbrauchsprozess um Adrian V. nahm eine Gutachterin zu dessen Mutter Stellung. Foto: Dirk Anger

Am 49. Verhandlungstag im Hauptprozess des Missbrauchskomplexes Münster haben die Verteidiger von Adrian V. und seiner Mutter Carina V. noch einmal Beweisanträge gestellt. Vermutlich sind es die letzten in diesem seit Mitte November laufenden Mammutverfahren vor dem Landgericht Münster. Denn die von der Strafkammer gesetzte Frist zur Stellung weiterer Beweisanträge ist am Donnerstag abgelaufen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!