1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Neuer Vorstand aus bewährten Kräften mit Richter und Scholz

  8. >

Sparkasse Münsterland Ost

Neuer Vorstand aus bewährten Kräften mit Richter und Scholz

Münster

Nach dem Abschied von Vorstandschef Markus Schabel hat die Sparkasse Münsterland Ost eine neue Führung bekommen. Und dabei eine interne Lösung gefunden.

Von und

Warendorfs Landrat Dr. Olaf Gericke (links) und Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (rechts) stellen den neuen Vorstand der Sparkasse Münsterland Ost vor mit dem Vorsitzenden Klaus Richter (2. v. l.) und dem stellvertretenden Vorsitzenden Peter Scholz. Foto: Sparkasse Münsterland Ost

Zum 1. Oktober 2021 wird Klaus Richter zum Vorstandsvorsitzenden und Peter Scholz zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Münsterland Ost bestellt. Das hat der Verwaltungsrat des kommunalen Kreditinstituts am Mittwochabend beschlossen.

Richter ist bisher stell­vertretender Vorsitzender, Scholz Mitglied des Vorstands. Der Vorstand wird laut Pressemitteilung der Sparkasse wie bisher ergänzt durch die beiden stell­vertretenden Vorstandsmitglieder Roland Klein und Dr. Annegret Saxe.

Abschied aus persönlichen Gründen

Die Neuordnung der Sparkassenführung war mit dem Abschied des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Markus Schabel erforderlich geworden, der auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen einvernehmlich zum 31. August erfolgt war.

Dazu teilen Verwaltungsratsvorsitzender Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, und sein Stellvertreter Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, für die Eigentümer mit: „Das neue Führungsteam bietet beste fachliche und persönliche Qualitäten, um den Herausforderungen der Kreditwirtschaft gerecht zu werden, die wirtschaft­liche Lage der Sparkasse auf solider Basis kontinuierlich und vertrauensvoll in eine gute Zukunft zu führen und den öffentlichen Auftrag nachhaltig zu erfüllen.“

Neuer Vorstand mit langer Sparkassen-Karriere

Klaus Richter und Peter Scholz seien seit vielen Jahren bewährte und erfahrene Vorstände der Sparkasse. Sie stünden für eine kunden­nahe Sparkasse, die fest im Münsterland verankert ist, so Gericke und Lewe.

Richters beruflicher Werdegang begann mit einer Banklehre und einem Studium am Lehrinstitut für das kommunale Sparkassen- und Kreditwesen zum Diplomierten Sparkassenbetriebswirt. Von 1986 bis 1992 war der 54-Jährige für die Stadtsparkasse Ludwigshafen am Rhein tätig, danach bis 2005 bei der Nassauische Spar­kasse in Wiesbaden. Seit 2005 ist er bei der Sparkasse Münsterland Ost, wo er zuletzt schon Mitglied des Vorstandes und stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes war.

Startseite