1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Großstädte in NRW: Münster wächst am stärksten

  8. >

20-Jahre-Vergleich

Großstädte in NRW: Münster wächst am stärksten

Münster/Düsseldorf

Da haben selbst Städte wie Düsseldorf oder Köln das Nachsehen. Münster ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten unter allen NRW-Großstädten am stärksten gewachsen. Eine andere Stadt in Westfalen dagegen hat dramatisch an Einwohner eingebüßt.

Von Stefan Biestmann

Die Einwohnerzahl in Münster ist zwischen Ende 2000 und Ende 2020 laut Statistischem Landesamt um mehr als 19 Prozent gestiegen. Foto: Friso Gentsch

Da können selbst Düsseldorf und Köln nur neidisch gucken: Münster ist unter allen NRW-Großstädten in den vergangenen beiden Jahrzehnten am stärksten gewachsen. Das geht aus Berechnungen des Landesamts für Statistik vor, die am Montag vorgelegt wurden. Demnach ist die Einwohnerzahl in Münster zwischen Ende 2000 und Ende 2020 um satte 19,1 Prozent auf etwa 316.000 gestiegen (Stand: 31.12.2020).

Eine zweistellige Zuwachsrate gab es unter den 30 NRW-Städten ab 100.000 Einwohnern sonst nur in Köln (plus 12,5 Prozent). Selbst die Landeshauptstadt Düsseldorf kommt nur auf ein Plus von neun Prozent – gleichbedeutend mit Platz fünf im Ranking hinter dem Drittplatzierten Bonn (plus 9,4 Prozent) und dem Vierten Paderborn (plus 9,2 Prozent). Recklinghausen hat laut der Übersicht die meisten Einwohner verloren (minus 11,3 Prozent).

Bei der Einwohnerzahl insgesamt liegt Münster auf Platz zehn. Köln, Düsseldorf und Dortmund liegen auf den vorderen drei Plätzen. Laut des Rankings des Statistikamts wohnten Ende 2020 mit 46,2 Prozent fast die Hälfte der NRW-Bevölkerung in Großstädten. „NRW hat damit im Vergleich aller Flächenländer Deutschlands den höchsten Anteil von Großstädtern an der Bevölkerung“, teilte das Statistikamt mit.

Startseite
ANZEIGE