1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Offene Türen und Eintritt frei bis Mitternacht

  8. >

LWL-Museum für Kunst und Kultur lädt zum langen Freitag ein

Offene Türen und Eintritt frei bis Mitternacht

Münster

Zwei Kuratorinnenführungen, die aktuelle Macke-Ausstellung, eine Ausstellung für Kinder, die Mullican-Skulptur im Lichthof und die Sammlungen: Noch steht der lange Freitag im LWL-Museum für Kunst und Kultur im Zeichen der Pandemie – das Programm am 9. Juli dürfte die künstlerischen Defizite so mancher Kulturfreunde dennoch reichlich bedienen.

Besucher können am Freitag von 18 bis 24 Uhr bei freiem Eintritt die Sammlung sowie Ausstellungen des LWL-Museums für Kunst und Kultur erleben. Foto: LWL/Hanna Neander

Immer am zweiten Freitag im Monat veranstaltet das LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz den langen Freitag: Dann öffnen sich die Türen bis Mitternacht, der Eintritt ist ab 18 Uhr frei. Am morgigen Freitag (9. Juli) ist der nächste Abend, der ganz im Zeichen von Kunst und Kultur in besonderer Atmosphäre steht.

Aufgrund der Coronapandemie verzichtet das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe im Juli noch auf ein umfassendes Kulturprogramm, die Ausstellungsräume sind jedoch alle geöffnet, wie es in einer Ankündigung heißt.

Provenienzforschung und Elisabeth Macke im Fokus

Zudem können die Besucher an zwei Kuratorinnenführungen teilnehmen: Von 14 bis 14.30 Uhr spricht Eline van Dijk als Referentin für Provenienzforschung über ihren Forschungsschwerpunkt, die Herkunft und Biografien von Kunstobjekten.

Dr. Tanja Pirsig-Marshall, stellvertretende Museumsdirektorin und Kuratorin der laufenden Ausstellung „August und Elisabeth Macke. Der Maler und die Managerin“ (bis 5. September), führt die Teilnehmer von 18 bis 19 Uhr durch die im Mai eröffnete Schau. Die Ausstellung befasst sich nicht nur mit August Mackes Kunst, sondern beleuchtet insbesondere das Leben und Wirken seiner Frau Elisabeth.

Die Teilnahme an den Kuratorinnenführungen kostet jeweils zwei Euro. Die Führungen können online über den Ticketshop des Museums gebucht werden.

Neben der Schau „August und Elisabeth Macke“ erwartet Besucher die für Kinder konzipierte Ausstellung „August und das Zirkuspferd“, die restaurierte Skulptur „Ohne Titel“ (Skulptur für die Chemischen Institute, 1987) des Künstlers Matt Mullican im Lichthof (bis 15. August) sowie die Sammlungspräsentation mit Kunst und Kultur vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Startseite