1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Patentag im Botanischen Garten

  8. >

Grüne Oase in der Stadt

Patentag im Botanischen Garten

Münster

Pflanzenpatenschaften tragen zur Verwirklichung innovativer Projekte des Botanischen Gartens der Westfälischen Wilhelms-Universität bei. Am Patentag haben die Unterstützer die Möglichkeit, sich bei einem Rundgang umfassend zu informieren.

Von

Gärtnerin Maria Ocelia Da Silva Souza erläuterte im Vorjahr vom Wasser aus die tropischen Pflanzen im Viktoriahaus. Foto: WWU/Thomas Mohn

Der Leiter des Botanischen Gartens und die Stabsstelle Universitätsförderung der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster laden zum Patentag ein. Am Sonntag (4. September) sind alle Pflanzenpaten zwischen 11 und 16 Uhr aufgerufen, den Botanischen Garten zu erkunden.

Thematische Führungen widmen sich beispielsweise den Sommerblumen und den tropischen Nutzpflanzen. Ein Rundgang zu den Aufgaben von botanischen Gärten bietet einen Blick hinter die Kulissen und vermittelt Inhalte zu Artenschutz, Erhaltungskulturen, internationaler Zusammenarbeit und dem Austausch von Pflanzen und Samen, der Reinigung und Behandlung von Saatgut, der Anzucht von Pflanzen und vielem mehr.

Blick hinter die Kulissen

Die Paten erhalten dabei Zutritt zu den Anzuchtbereichen und den Forschungsgewächshäusern, die für die Öffentlichkeit üblicherweise gesperrt sind. Die jüngeren Gäste sind zur Teilnahme am Kinderprogramm eingeladen, heißt es in einer Pressemitteilung der Uni.

Die Pflanzenpatenschaften tragen zur Verwirklichung innovativer Projekte des Botanischen Gartens der WWU bei. Dazu gehört aktuell beispielsweise die Neugestaltung des Epiphytenhauses, in dem zukünftig unter anderem seltene Orchideen-Arten kultiviert werden.

Lieblingspflanzen aussuchen

Wer noch kein Pflanzenpate ist, kann es noch vor dem oder beim Patentag werden: Unter www.pflanzenpate.de können sich Interessierte ihre Lieblingspflanze aussuchen und ab 50 Euro pro Jahr deren Pate werden. Als Dank für die Unterstützung erhält jeder Pate eine Urkunde, ein persönliches Schild an der Pflanze und die Einladung zum jährlichen Patentag.

Im Botanischen Garten der Universität Münster wachsen auf 4,5 Hektar Freifläche und in sieben Gewächshäusern über 6000 Pflanzenarten aus unterschiedlichen Regionen der Erde. Als grüne Oase in der Stadt ist der Garten Ort der Lehre und Forschung, des Wissenstransfers und der Erholung. Der Garten hat auch am Patentag von 8 bis 19 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Startseite
ANZEIGE