1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Pauschale statt Gutscheine

  8. >

Neue Organisation beim Fahrdienst für behinderte Menschen

Pauschale statt Gutscheine

Münster

Der Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen wird seit dem 1. Juli neu organisiert. Die Betroffenen erhalten anstelle der Gutscheine, die nur beim ASB eingelöst werden konnten, nun eine Geldpauschale zur freien Verfügung.

Von Karin Völker

Bisher wurden die Fahrten zur sozialen Teilhabe behinderter Menschen vom Arbeiter-Samariter-Bund durchgeführt – nun erhalten Betroffene eine Pauschale und können Anbieter frei wählen. Foto: hpe

Wer aufgrund einer Behinderung in Münster selbstständig keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen kann, ist in den vergangnen 18 Jahren in aller Regel vom Arbeiter-Samariter-Bund innerhalb der Stadt chauffiert worden. Diese Zusammenarbeit wurde jetzt beendet – die Berechtigten können seit dem 1. Juli selbst entscheiden, wie sie ihre jeweiligen Ziele erreichen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE