1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: Immer mehr Diebstähle aus Fahrradkörben

  8. >

Polizei mahnt

Immer mehr Diebstähle aus Fahrradkörben

Münster

Werden die Münsteraner unvorsichtiger oder die Täter dreister? Die Polizei registriert eine Zunahme von Diebstählen aus Fahrradkörben sowie unverschlossenen Autos.

In Münster hat die Polizei eine Zunahme von Diebstählen aus Fahrradkörben festgestellt. Foto: Uwe Anspach/dpa (Symbolbild)

Die meisten der Taten würden blitzschnell und von den Opfern zunächst unentdeckt vonstatten gehen, sagt die Polizei. Die Rede ist von Diebstählen aus Fahrradkörben. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt die Polizei eine Zunahme von Fällen.

Eine Ermittlungskommission habe sich der Angelegenheit angenommen und versuche derzeit, nach örtlichen und zeitlichen Zusammenhängen der einzelnen Taten zu suchen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Rucksäcke, Taschen oder Wertgegenstände niemals in einen Fahrradkorb gepackt werden sollten. Wer das vermeide, helfe mit, dass solche Taten gar nicht erst begangenen werden könnten, so eine Sprecherin der Behörde.

Diebstähle aus unverschlossenen Autos

Und noch eine Unachtsamkeit fällt den Beamten in diesen Tagen auf. Innerhalb dieses Jahres verzeichne man eine Zunahme von Diebstählen aus Autos. Diese sind aus Polizeisicht übrigens von den schwereren Fällen der Pkw-Aufbrüche abzugrenzen.

Bei einem Aufbruch seien Spuren am Fahrzeug zu erkennen. Häufig werde die Scheibe eingeschlagen und blitzschnell im Schutze der Dunkelheit gehandelt. Dabei entstehe der Großteil des Schadens zumeist am Auto selber.

Wertgegenstände nicht sichtbar im Auto lassen

Auch hier gelte, das Wertgegenstände niemals offen sichtbar im Auto gelassen werden sollten, so die Behördensprecherin. Doch während 2022 weniger Autoaufbrüche im Vergleich zum vergangenen Jahr verzeichnet werden – etwa 82 im Oktober 2021 gegenüber 45 Aufbrüchen im Oktober 2022 –, nahmen Diebstähle aus Autos zu.

Aus Sicht der Polizei handelt es sich hierbei um unverschlossene Fahrzeuge. „Autos sollten immer abgeschlossen werden“, rät die Polizei daher.

Startseite
ANZEIGE