1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Puke Fest im Sputnikcafé: Punkrocker feiern ausverkauftes Festival

  8. >

Punkrocker feiern ausverkauftes Festival

Puke Fest im Sputnikcafé

Münster

Das Festival für glühende Liebhaber des Oldschool-Pop-Punkrock war zum ersten Mal seit Bestehen restlos ausverkauft: Am Samstag fand nach zwei Jahren Pause endlich wieder das Puke Fest im Sputnikcafé statt.

Von Lucinda Jäger

Erst hinter der Bühne, dann auf der Bühne - Veranstalter Jan Kantyka von Neon Bone. Foto: Lucinda Jäger

Bereits ab 17:30 wurde die Punkrockparty mit insgesamt acht Bands von Cheap Pops würdig eröffnet, gefolgt von Lookit, Martians und ihrem Oldschool-Bubblegum-Punk und der einzigen Band-Frau des Abends. Die Mannheimer Band bot dem Publikum den perfekten Einstieg und heizte den 250 Besuchern ordentlich ein.

Nach den Cheap Pops aus Bochum ließen es sich die Veranstalter Lars Hannemann und Jan Kantyka nicht nehmen, selbst aufzutreten: Mit ihrer Band Neon Bone lieferten sie beispiellosen rohen Pop-Punk ab, den das Publikum sichtlich genoss.

Alle Bands – von the Shivvies aus den Niederlanden über die Hamburger mit eingängigem Namen the Haermorrhoids und die Schweden von Randells bis zu den Deecracks aus Österreich, boten den Fans knackigen, guten alten (Pop-) Punkrock.

Als besonderes Highlight zum Abschluss beendeten die Headliner Travoltas das Puke Fest. Mit einer beachtlich gekonnten Mischung aus den Ramones und den Beach Boys sowie einer Prise The Cars sorgten die sechs Jungs aus den Niederlanden für eine perfekte, leichtfüßige Stimmung im Publikum und somit für einen gebührenden Abschluss des Abends.

Veranstalter: "Puke Fest war ein voller Erfolg"

Nicht nur die Besucher und Bands zeigten sich nach dem Abend zufrieden: Das einzigartige Puke Fest sei ein voller Erfolg gewesen, die Stimmung im Publikum unübertroffen und man freue sich jetzt schon auf eine sechste Ausgabe, so Veranstalter Jan Kantyka.

Startseite
ANZEIGE